Laden...

Immer Silvester - Die Party !

  • Datum: Freitag, 31. Dezember 2010 um 21:00 Uhr
  • Location:  
  • Hohepfortewall 1 39104 Magdeburg
  • Event teilen:

Immer Silvester - Die Party ! bei popula: Am 31. Dezember 2010 angelegt, wurde Immer Silvester - Die Party ! der Kategorie Konzerte & Nachtleben zugeordnet. Die Veranstaltung war vor 2879 Tagen. Wir bieten jedem Veranstaltungsliebhaber die Möglichkeit, an unserem Ranking der Woche für Veranstaltungen in Magdeburg teilzunehmen. Die Veranstaltung erreicht für diese Woche keinen Rang der Top100 der begehrtesten Events. Wenn dir Immer Silvester - Die Party ! gefällt, zeige es deinen Freunden auf Facebook und gib eine Bewertung oder einen Kommentar ab. Es hilft! Leider gibt es derzeit in keiner weiteren Stadt eine Veranstaltung mit dem Titel Immer Silvester - Die Party !, also bleibt ein Besuch in Magdeburg unerlässlich, um den Termin wahrzunehmen. Die genaue Routenplanung zu der Location Festung Mark kannst du dir über über die Kartenfunktion ansehen. Klicke hierzu rechts auf die Karten-Vorschau. Mit unseren Widgets kannst du dir Termine auch auf deine Webseite und deinen Blog einbauen. Freitag, den 31. Dezember 2010 begann die Veranstaltung Immer Silvester - Die Party !. Möchtest du Bearbeitungsrechte für diesen Termin erhalten? Die Veranstaltung wurde auf www.openeventnetwork.de veröffentlicht. Mit einem Account erhältst du vollen Zugriff auf die Informationen, kannst Bilder hochladen und vieles mehr.

Empfiehl Immer Silvester - Die Party !, Festung Mark deinen Freunden per E-Mail.

abbrechen  

Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
Exportiere Immer Silvester - Die Party ! als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

Du möchtest Immer Silvester - Die Party ! zu deinen Favoriten hinzufügen?


Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


Bewertung / Kommentare:

 2 Bewertungen und 2 Kommentare

Thomas   06.01.2011 | 15:44 Uhr

Betrifft die Gala!! Positiv: An Essen kaum zu Überbieten! Alles Mögliche von A-Z!! Zwar hat jeder seinen Geschmack, aber da wird jeder bestimmt irgend etwas gefunden haben. Aber wer soll das alles essen?! Musik: OK für alle es recht machen ist immer schwierig, aber die Tanzfläche war voll. Das musikalische Vorspiel ist sicherlich aber sehr nur was für eingefleischte Fans gewesen. Negativ:: Da sind wir aber auch schon beim 1. Problem. Die Tanzfläche viel zu klein! Platz zugunsten von mehr Sitzplätzen und damit mehr Eintrittskarten geopfert. Tanzen möglich, wenn man damit leben konnte, dass man sich sehr eingeengt fühlt ähnlich einer Fischbüchse und sich auch nicht groß von der Stelle bewegt. 2. nicht sehr unwesentlicher Punkt: Das die Getränke selbst bezahlt werden trotz des Preises von 70 oder 80 Euro war jedem klar. Ist ok. Leider hatte ich (oder vielleicht auch andere, die sich nicht getraut haben oder es nicht gemerkt haben?!) das Pech, dass bei der Bestellung eines Weines (Schoppen 0,2Liter, 2x für 2 Personen) beide bestenfalls zu 2 Drittel gefüllt waren. Ich habe glaube ich in meinem ganzen Leben noch kein halb gefülltes Glas beanstandet. Da war aber so wenig drin, dass ich die Kellnerin darauf angesprochen habe. Aus Versehen hatten sie uns auch noch Gläser mit einer 0,1er Markierung gegeben. Der Füllstand war gerade ganz knapp darüber. Sie kam wieder mit einem "Vergleichsglas" wo der Einschenker, oder wie man ihn nennt, 0,2 Liter eingefüllt hatte und einer Flasche zum Auffüllen. Ich gehe einfach mal davon hier in gutem Glauben aus, das er das "Vergleichsglas nach besten Wissen gefüllt hatte. Der Unterschied war jedenfalls beträchtlich, und die Kellnerin füllte unsere Gläser bis zum Vergleichsglas auf. Sie entschuldigte sich vielmals freundlich, beteuerte, dass sie nichts dafür könne und ich nahm die Entschuldigung auch freundlich an. Im nachhinein habe ich mir überlegt, wenn eine Kellnerin nicht den Unterschied bemerkt, bei wem sie überhaupt so etwas bemerkt hätte und wieviele von solchen Gläsern noch über den Tisch gegangen sind. Auch wir tranken jedenfalls noch einen 2. Schoppen. Bei meiner Frau sah das auch schon sehr gut aus vom Füllstand, aber wir bemerkten, dass mein Glas wieder weniger Inhalt hatte als ihres. Eigentlich würde ich so etwas nicht nachmessen, habe ich bestimmt in meinem ganzen Leben noch nicht getan. Aufgrund der Erfahrungen nahm ich mir ein Sektglas ( diesmal hatten wir keine Gläser mit Markierung!) und maß es nach. Auch wenn nur geringfügig, und normalerweise hätte ich mich darüber auch nicht beschwert, so war auch diesmal weniger drin, nur mein Glas diesmal. so ging der Abend doch dahin. Wir hatten eigentlich Schoppen bestellt, um nicht einen warmen Wein zu trinken, falls wir eine Flasche bestellen. Im Nachhinein ein Fehler. Kühler habe ich aber auf anderen Tischen nicht gesehn, kann jetzt aber nicht dafür meine Hand ins Feuer legen. Weitere Weine haben wir jedenfalls nicht bestellt. Essen Note 1 Musik Note 2 Ambiente Note 2+ Tanzfläche 3- Getränkeservice 4- höchtens (andere hätten aufgrund dessen aber bestimmt noch schlechter bewertet und auch ein leichtes Schummeln nicht ausgeschlossen, soll aber hier nicht unterstellt werden), die Vier auch nur aufrund des freundlichen Services und der problemlosen Reklamation!) Nochmal dort Silvester?? Mal sehen. Fraglich. Man muss eben wissen dass es nicht ganz umsonst dort ist und Getränke auch gar nicht im Preis enthalten sind. Will aber aber auf alle Fälle ein volles Glas.

Thomas   06.01.2011 | 15:44 Uhr

Betrifft die Gala!! Positiv: An Essen kaum zu Überbieten! Alles Mögliche von A-Z!! Zwar hat jeder seinen Geschmack, aber da wird jeder bestimmt irgend etwas gefunden haben. Aber wer soll das alles essen?! Musik: OK für alle es recht machen ist immer schwierig, aber die Tanzfläche war voll. Das musikalische Vorspiel ist sicherlich aber sehr nur was für eingefleischte Fans gewesen. Negativ:: Da sind wir aber auch schon beim 1. Problem. Die Tanzfläche viel zu klein! Platz zugunsten von mehr Sitzplätzen und damit mehr Eintrittskarten geopfert. Tanzen möglich, wenn man damit leben konnte, dass man sich sehr eingeengt fühlt ähnlich einer Fischbüchse und sich auch nicht groß von der Stelle bewegt. 2. nicht sehr unwesentlicher Punkt: Das die Getränke selbst bezahlt werden trotz des Preises von 70 oder 80 Euro war jedem klar. Ist ok. Leider hatte ich (oder vielleicht auch andere, die sich nicht getraut haben oder es nicht gemerkt haben?!) das Pech, dass bei der Bestellung eines Weines (Schoppen 0,2Liter, 2x für 2 Personen) beide bestenfalls zu 2 Drittel gefüllt waren. Ich habe glaube ich in meinem ganzen Leben noch kein halb gefülltes Glas beanstandet. Da war aber so wenig drin, dass ich die Kellnerin darauf angesprochen habe. Aus Versehen hatten sie uns auch noch Gläser mit einer 0,1er Markierung gegeben. Der Füllstand war gerade ganz knapp darüber. Sie kam wieder mit einem "Vergleichsglas" wo der Einschenker, oder wie man ihn nennt, 0,2 Liter eingefüllt hatte und einer Flasche zum Auffüllen. Ich gehe einfach mal davon hier in gutem Glauben aus, das er das "Vergleichsglas nach besten Wissen gefüllt hatte. Der Unterschied war jedenfalls beträchtlich, und die Kellnerin füllte unsere Gläser bis zum Vergleichsglas auf. Sie entschuldigte sich vielmals freundlich, beteuerte, dass sie nichts dafür könne und ich nahm die Entschuldigung auch freundlich an. Im nachhinein habe ich mir überlegt, wenn eine Kellnerin nicht den Unterschied bemerkt, bei wem sie überhaupt so etwas bemerkt hätte und wieviele von solchen Gläsern noch über den Tisch gegangen sind. Auch wir tranken jedenfalls noch einen 2. Schoppen. Bei meiner Frau sah das auch schon sehr gut aus vom Füllstand, aber wir bemerkten, dass mein Glas wieder weniger Inhalt hatte als ihres. Eigentlich würde ich so etwas nicht nachmessen, habe ich bestimmt in meinem ganzen Leben noch nicht getan. Aufgrund der Erfahrungen nahm ich mir ein Sektglas ( diesmal hatten wir keine Gläser mit Markierung!) und maß es nach. Auch wenn nur geringfügig, und normalerweise hätte ich mich darüber auch nicht beschwert, so war auch diesmal weniger drin, nur mein Glas diesmal. so ging der Abend doch dahin. Wir hatten eigentlich Schoppen bestellt, um nicht einen warmen Wein zu trinken, falls wir eine Flasche bestellen. Im Nachhinein ein Fehler. Kühler habe ich aber auf anderen Tischen nicht gesehn, kann jetzt aber nicht dafür meine Hand ins Feuer legen. Weitere Weine haben wir jedenfalls nicht bestellt. Essen Note 1 Musik Note 2 Ambiente Note 2+ Tanzfläche 3- Getränkeservice 4- höchtens (andere hätten aufgrund dessen aber bestimmt noch schlechter bewertet und auch ein leichtes Schummeln nicht ausgeschlossen, soll aber hier nicht unterstellt werden), die Vier auch nur aufrund des freundlichen Services und der problemlosen Reklamation!) Nochmal dort Silvester?? Mal sehen. Fraglich. Man muss eben wissen dass es nicht ganz umsonst dort ist und Getränke auch gar nicht im Preis enthalten sind. Will aber aber auf alle Fälle ein volles Glas.

Kommentar zu dieser Veranstaltung:

Die Veranstaltung "Immer Silvester - Die Party !" wurde am Freitag, 22. Oktober 2010 von KoelnTicket.de im openeventnetwork eingetragen.
Widget einbetten oder Design anpassen

Umgebung

Google Map
52.1371017
11.6455567
Festung Mark
Hohepfortewall
39104 Magdeburg
Alle Veranstaltungskalender in Sachsen-Anhalt
Alle Locations in Magdeburg

Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

Detail Widget      Countdown Widget

Immer Silvester - Die Party !, Freitag, 31. Dezember 2010, Festung Mark