Laden...

Kira Muratova Retrospektive: Drei Geschichten (1997)

Kira Muratova Retrospektive: Drei Geschichten (1997)
Hochgeladen von: In Situ Art Society

In Situ Art Society präsentiert

KIRA MURATOVA FILMRETROSPEKTIVE
Bonn, 11.09.-15.11.2018

Am 6. Juni 2018 verstarb im Alter von 83 Jahren die ukrainische Regisseurin Kira Muratova, die eine wesentliche Rolle in der sowjetischen (sowie der postsowjetischen, ukrainischen und russischen) Kultur spielt. Aus diesem Anlass veranstaltet der Bonner Kunstförderverein In Situ Art Society in Zusammenarbeit mit der Bonner Kinemathek, dem Dialograum Kreuzung an St. Helena und dem ukrainischen Filmarchiv Oleksandr Dovzhenko National Centre eine Filmretrospektive in Bonn:
www.facebook.com/events/939374442932404

"DREI GESCHICHTEN" (Russland/Ukraine 1997, 113 Min.)

Regie: Kira Muratova. Drehbuch: Igor’ Božko unter Mitwirkung von Evgenij Golubenko ("Kesselhaus No. 6"), Renata Litvinova (Ophelia), Vera Storoževa unter Mitwirkung von Kira Muratova (Das kleine Mädchen und der Tod). Kamera: Gennadij Karjuk. Schnitt: Valentina Olejnik. Production design: Evgenij Golubenko. Ton: Emannuil Segal. Produktion: Igor’ Tolstunov, NTV-Profit. Produzent: Igor’ Tolstunov. DarstellerInnen: Sergej Makoveckij, Leonid Kušnir, Žan Daniel’, Sergej ?etvertkov, Renata Litvinova, Natal’ja Buz’ko, Aleksandra Svenskaja, Oleg Tabakov, Lilja Murlykina u. a.

Grotesker Episodenfilm über das Thema des Mordens. In Kesselhaus Nr. 6 bringt ein Mann einen Schrank, in dem sich eine Frauenleiche befindet, zu seinem Freund, dem Heizer Gena, und bittet ihn um Hilfe bei der Entsorgung der Leiche. Gena reagiert entsetzt über die Brutalität des Mordes. Zugleich hält er sich allerdings einen "Sklaven", Veni?ka, der mit Sexdiensten an anderen Männern seine Schulden bei dem Heizer abarbeiten soll. Ophelia, die zweite Episode, handelt von einer Krankenschwester, Ofa, die es sich zur Aufgabe macht, Frauen umzubringen, die ihre neugeborenen Kinder abgeben. Ofa, gespielt von einer abermals divenhaft auftretenden Renata Litvinova, wird der Hof gemacht von einem jungen Arzt, welcher komplementär zu Ofas stilisierter Weiblichkeit eine Figur vulgärer Männlichkeit darstellt. Ofas erstes Mordopfer ist Tanja. Ofa erwürgt die junge Frau mit ihrem Strumpf und erlebt daraufhin eine Art Orgasmus. Ihr zweites Opfer entpuppt sich als Ofas eigene Mutter, welche Ofa als Baby abgegeben hatte. Die dritte Episode, Das kleine Mädchen und der Tod, erzählt die Geschichte eines kleinen Mädchens, das ihren autoritären Großvater umbringt. Der Großvater im Rollstuhl soll auf das Mädchen aufpassen, wobei er ihr verbietet, auf die Straße zu laufen oder nackt zu spielen. Die Verbote, sowie seine abfälligen Kommentare über Liljas Mutter, bewegen Lilja schließlich dazu, Rattengift in das Wasserglas des Großvaters zu mischen. Der alte Mann stirbt daraufhin in seinem Rollstuhl und Lilja läuft auf die Straße.

"Drei Geschichten" weist wieder mehr Plot auf, als die drei vorangegangen Filme Muratovas. Alle drei Geschichten werden von grotesken Strukturen durchdrungen. Durch diese werden Dichotomien liquidiert und es kommt zu einer Heteronymisierung von Bedeutungen - oftmals im Zusammenhang mit geschlechtstypischem Verhalten. Auch in diesem Film finden sich collagenartige Montagesequenzen, ausgedehnte Einstellungen von Tieren, sowie eine stellenweise irreale Tongestaltung.

(Filmbeschreibung aus: Isa Willinger, "Kira Muratova: Kino und Subversion", Herbert von Halem Verlag, 2013)

Der Film wird in russischer Originalfassung mit englischen Untertitel gezeigt.

Mit freundlicher Unterstützung von:
• Katholisches Bildungswerk Bonn (bildung.erzbistum-koeln.de/bw-bonn)
• Le Charreau - Authentische Weine (www.le-charreau.de)
• Isa Willinger (www.isawillinger.de)

Empfiehl Kira Muratova Retrospektive: Drei Geschichten (1997), Dialograum Kreuzung an Sankt Helena deinen Freunden per E-Mail.

abbrechen  

Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
Exportiere Kira Muratova Retrospektive: Drei Geschichten (1997) als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

Du möchtest Kira Muratova Retrospektive: Drei Geschichten (1997) zu deinen Favoriten hinzufügen?


Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


Bewertung / Kommentare:

  0 Bewertungen und 0 Kommentare
Kommentar zu dieser Veranstaltung:

Die Veranstaltung "Kira Muratova Retrospektive: Drei Geschichten (1997)" wurde am Donnerstag, 11. Oktober 2018 von In Situ Art Society im openeventnetwork eingetragen.
Widget einbetten oder Design anpassen

Umgebung

Google Map
50.7376607
7.0834201
Dialograum Kreuzung an Sankt Helena
Bornheimer Straße
53119 Bonn
Alle Veranstaltungskalender in Nordrhein-Westfalen
Alle Locations in Bonn

Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

Detail Widget      Countdown Widget

Kira Muratova Retrospektive: Drei Geschichten (1997), Donnerstag, 25. Oktober 2018, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena