Laden...

„Not macht erfinderisch. Mecklenburger Notgeld aus der fruehen Weimarer Republik“

Sonderausstellung

„Not macht erfinderisch. Mecklenburger Notgeld aus der fruehen Weimarer Republik“
Hochgeladen von: Stiftung Mecklenburg
Quelle: Stiftung Mecklenburg
Geschichte zum Mecklenburger Notgeld

Ausstellungszeitraum: VERLÄNGERT bis 14.11.2021

Mit dieser Sonderausstellung rueckt die Stiftung Mecklenburg in diesem Jahr ein besonderes Kulturgut in den Fokus.
Sie präsentiert rund 400 Scheine, davon zwei Drittel mit Vorder- und Rueckseite.

Nach dem Ersten Weltkrieg fehlte in Deutschland nicht nur das große Kapital, sondern buchstäblich auch Kleingeld aus Metall.
Mit lokalen Notgeldscheinen versuchten Städte und Gemeinden Abhilfe zu schaffen.
Mecklenburgische Notgeldscheine tragen kuenstlerische Handschriften aus der Region, wie von Ludwig Warning aus Strelitz, aber auch solche aus anderen Gegenden, etwa die von Josef Dominicus aus Paderborn.

Als Mecklenburger Besonderheit wurde im Jahr 1921 das sogenannte Reutergeld ausgegeben.
Dieses "Geld" war ein reines Sammelobjekt ohne Zahlungsfunktion.
Verbindendes Motiv der fuer 70 Orte gefertigten Scheinserien waren Zitate aus Werken des Schriftstellers Fritz Reuter.
Die Aufträge zur grafischen Gestaltung uebernahmen fuenf Kuenstler aus Rostock und Schwerin, darunter Egon Tschirch, Richard Zscheked und Hermann Koenemann.


„Not macht erfinderisch. Mecklenburger Notgeld aus der fruehen Weimarer Republik“ bei popula: Die Infos zu "„Not macht erfinderisch. Mecklenburger Notgeld aus der fruehen Weimarer Republik“" sind auf dem Stand des 24. Oktober 21. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Termin angelegt. Sonntag, den 24. Oktober 2021 begann die Veranstaltung „Not macht erfinderisch. Mecklenburger Notgeld aus der fruehen Weimarer Republik“. Wenn du wissen willst, was sonst noch am Sonntag in Schwerin passiert, kannst du dich zum Beispiel nach Konzerte, Comedy und Theater hier erkundigen. Schwerin gehört übrigens zum Kreis Schwerin. Zeige auch außerhalb von popula was dir gefällt und binde dieses Event auf deiner Webseite ein. Der Konfigurator ermöglicht das kinderleichte Gestalten deines eigenen Widgets. Kulturforum Schleswig-Holstein Haus liegt in der direkten Umgebung von: . Mit Schwerin findet sich aktuell nur eine Stadt in Deutschland, in der „Not macht erfinderisch. Mecklenburger Notgeld aus der fruehen Weimarer Republik“ stattfindet aber für diejenigen, die sich über die Anfahrt und die Umgebung erkundigen möchten, haben wir die Kartenansicht. Jede Woche erstellen wir für die beliebtesten Veranstaltungen ein Ranking für die Stadt Schwerin und mit den heutigen Aufrufen reicht es für diese Woche für keinen Platz der Top100. Dieser Eintrag wurde auf www.openeventnetwork.de getätigt. Du hast aber die Möglichkeit die Veranstaltung zu bearbeiten. Dazu kannst du dich hier melden.

Empfiehl „Not macht erfinderisch. Mecklenburger Notgeld aus der fruehen Weimarer Republik“, Kulturforum Schleswig-Holstein Haus deinen Freunden per E-Mail.

abbrechen  

Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
Exportiere „Not macht erfinderisch. Mecklenburger Notgeld aus der fruehen Weimarer Republik“ als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

Du möchtest „Not macht erfinderisch. Mecklenburger Notgeld aus der fruehen Weimarer Republik“ zu deinen Favoriten hinzufügen?


Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


Bewertung / Kommentare:

  0 Bewertungen und 0 Kommentare
Kommentar zu dieser Veranstaltung:

Die Veranstaltung "„Not macht erfinderisch. Mecklenburger Notgeld aus der fruehen Weimarer Republik“" wurde am Donnerstag, 14. Oktober 2021 von Stiftung Mecklenburg im openeventnetwork eingetragen.
Widget einbetten oder Design anpassen

Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

Detail Widget      Countdown Widget

„Not macht erfinderisch. Mecklenburger Notgeld aus der fruehen Weimarer Republik“, Sonntag, 24. Oktober 2021, Kulturforum Schleswig-Holstein Haus