Laden...

Schwarze Kunst in Mecklenburg. Buchdruck als erste Medien-Revolution?

Buchdruckverfahren

Schwarze Kunst in Mecklenburg. Buchdruck als erste Medien-Revolution?
Hochgeladen von: Stiftung Mecklenburg
Quelle: Stiftung Mecklenburg & Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus
Buchdruckverfahren

Geplante Laufzeit: bis 6. Juni 2021

Im Zentrum stehen analoge Buchdruckverfahren, wie sie in Rostock bereits 1476 zur Anwendung kamen.
Zweifellos hatte die Kunst des Buchdrucks mit beweglichen Lettern enorme gesellschaftliche Auswirkungen.
Aber löste dieser Fortschritt wirklich eine "Medienrevolution" aus? - Fachbibliothekar Bernd Schattinger nimmt sein Publikum bei der
Beantwortung dieser Frage mit auf den faszinierenden Weg von den fru?hen Wiegendrucken (Inkunabeln) bis zu den Vorläuferinnen der heutigen Zeitung.

Eindrucksvoll präsentiert werden dabei gut 50 seltene Drucke aus Rostock, Bu?tzow, Gu?strow, Neubrandenburg, Parchim, Ratzeburg, Wismar und Schwerin.
Höhepunkt der Ausstellung ist eine historische Drucker-Presse von Hans Hilmar-Koch, auf der fu?r das Publikum "Neueste" Nachrichten gedruckt werden: schwarz auf weiß.

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit der Stiftung Mecklenburg mit dem Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus und der MECKLENBURGICA, Gesellschaft zu Förderung der Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern e.V., unterstu?tzt durch Hans-Hilmar Koch (Galerie Blickwinkel Schwerin).

Aus Gru?nden der Pandemieprävention ist fu?r den Besuch ein negativer Coronatest vorzulegen, eine Anmeldung unter

Tel. 0385-555527 oder per Mail an schleswig-holstein-haus@schwerin.de

sowie das Registrieren durch die luca-App vor Ort erforderlich.
Die Laufzeit der Ausstellung kann sich in Abhängigkeit von der aktuellen Pandemieentwicklung ändern.


Schwarze Kunst in Mecklenburg. Buchdruck als erste Medien-Revolution? bei popula: Dies ist die Detailseite zu Schwarze Kunst in Mecklenburg. Buchdruck als erste Medien-Revolution?. Das Event war vor 11 Tagen und ist abgelaufen. Die genaue Routenplanung zu der Location Kulturforum Schleswig-Holstein Haus kannst du dir über über die Kartenfunktion ansehen. Klicke hierzu rechts auf die Karten-Vorschau. Schwarze Kunst in Mecklenburg. Buchdruck als erste Medien-Revolution? erreicht diese Woche keinen Platz der Top100 der beliebtesten Events der Stadt Schwerin. Teile den Event jetzt auf Facebook und hilf dabei, ihn zum beliebtesten Event der Stadt zu machen! Informiere dich auf der Kartenansicht, wie du nach Schwerin kommst, denn es wird erstmal die einzige Möglichkeit sein, Schwarze Kunst in Mecklenburg. Buchdruck als erste Medien-Revolution? zu erleben. Dieses Event am Dienstag ist nur ein Termin von insgesamt 91 in der Stadt Schwerin - Teil des Kreis Schwerin, die z.B. in den Kategorien Comedy, Konzerte und zu finden sind. Mit unseren Tools, wie dem Event-Widget kommt diese Veranstaltung ganz schnell auch auf deine Webseite. Probiere einfach unseren Online-Konfigurator aus, der dir beim Anpassen des Designs hilft. Wenn du ein Bild oder Beschreibungstext ergänzen möchtest, kannst du über ein Formular die Bearbeitungsrechte beantragen. Klicke dazu hier.

Empfiehl Schwarze Kunst in Mecklenburg. Buchdruck als erste Medien-Revolution?, Kulturforum Schleswig-Holstein Haus deinen Freunden per E-Mail.

abbrechen  

Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
Exportiere Schwarze Kunst in Mecklenburg. Buchdruck als erste Medien-Revolution? als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

Du möchtest Schwarze Kunst in Mecklenburg. Buchdruck als erste Medien-Revolution? zu deinen Favoriten hinzufügen?


Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


Bewertung / Kommentare:

  0 Bewertungen und 0 Kommentare
Kommentar zu dieser Veranstaltung:

Die Veranstaltung "Schwarze Kunst in Mecklenburg. Buchdruck als erste Medien-Revolution?" wurde am Mittwoch, 07. April 2021 von Stiftung Mecklenburg im openeventnetwork eingetragen.
Widget einbetten oder Design anpassen

Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

Detail Widget      Countdown Widget

Schwarze Kunst in Mecklenburg. Buchdruck als erste Medien-Revolution?, Dienstag, 27. April 2021, Kulturforum Schleswig-Holstein Haus