Laden...

Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe

  • Datum: Freitag, 06. November 2020 um 11:00 Uhr
  • Location:  
  • Citadellstraße 7 40213 Düsseldorf
  • Event teilen:

Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe
Hochgeladen von: www.instytutpolski.pl/duesseld
Quelle: Polnisches Institut Düsseldorf

Die Ausstellung von Jan Bajtlik zeigt die Faszination des Künstlers für die Ursprünge der visuellen Gegenwartskultur, die er in der europäischen Antike, in der Erfindung der Schrift und in der fernöstlichen Kalligraphie und Landschaftsmalerei aufspürt.

Charakteristisch für Jan Bajtliks Schaffen sind der Verzicht auf eine deutliche Abgrenzung von Vorderund-Hintergrund und das daraus resultierende Spiel mit dem Auge des Betrachters. Bajtliks Schwarz-Weiß-Gemälde zeugen von seiner außergewöhnlichen Fähigkeit, pulsierende Rhythmen zu schaffen, die zwar unterschiedlich dicht komponiert sind, aber immer den Blick des Betrachters fesseln und aufs Detail lenken.
Die gezeigten Arbeiten stammen größtenteils aus vier Werkgruppen: dem Zyklus "Griechische Labyrinthe” (2016-2017), raffinierten Zeichnungen, die im Buch "Ariadnes Faden" publiziert wurden, einer Serie von Studien zur Ikonographie der griechischen Antike (2017), dem Zyklus "Jardin Particulier I” (2018), der den fließenden Übergang zwischen der Gegenständlichkeit des Stilllebens und der Abstraktion veranschaulicht, sowie neuesten, erstmals öffentlich ausgestellten Arbeiten.

Jan Bajtlik ist ein multidisziplinärer Künstler, der in den Bereichen Illustration, Grafikdesign, Malerei und Zeichnung arbeitet. Er absolvierte die Fakultät für Grafik an der Akademie der Bildenden Künste in Warschau (2013). Seit 2016 arbeitet er u.a. für Hermès Paris an Entwürfen für Seidentücher, Modeaccessoires, Emaille-Schmuck, Schaufensterdekoratonen und Hermès Home: Keramik, Stoffe, Tapeten, Strandbekleidung. Seine Projekte repräsenteren verschiedene Designansätze, Stile und Techniken. Er illustrierte u.a. für die New York Times, das Time Magazine, Courrier Internatonal und Google. Jan Bajtlik entwirft auch Grafiken für Uhren für Swatch. Seine Werke wurden weltweit ausgestellt und mit zahlreichen internatonalen Preisen ausgezeichnet, darunter beim Bologna Ragazzi Award 2015. Das von ihm illustrierte Buch "Unser Auto" war laut New York Times das beste illustrierte Kinderbuch 2018. Er arbeitet mit der Galerie Szyd?owski in Warschau zusammen.
Jan Bajtlik ist auch Ultramarathonläufer und Alpinist. http://www.janbajtlik.com

Die Ausstellung wurde vorbereitet in Zusammenarbeit mit der Galerie Szyd?owski, Warschau.


Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe bei popula: Der Kunst & Schauspiel-Termin Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe ist leider schon abgelaufen. Die genaue Lage des Veranstaltungsorts Polnisches Institut kann man auf der Karte einsehen. Mit Klick auf die Karte kann man sich zusätzlich eine größere Version anzeigen lassen. 1285 Termine in Düsseldorf und es werden täglich mehr. Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe ist nur einer davon. Ansonsten kannst du dich auch in den Kategorien Ausstellungen, Musicals und Party umschauen. Weitere Städte neben Düsseldorf stehen als Veranstaltungsort für Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe derzeit nicht in Aussicht. Sobald es Zusatztermine geben wird, erfährst du es hier zuerst. Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe erreicht diese Woche keinen Platz der Top100 der beliebtesten Events der Stadt Düsseldorf. Teile den Event jetzt auf Facebook und hilf dabei, ihn zum beliebtesten Event der Stadt zu machen! Du kannst dir übrigens die Veranstaltung auch auf deiner Webseite oder deinem Blog einbinden. Nutze dafür einfach unser Veranstaltungs-Widget. Möchtest du Bearbeitungsrechte für diesen Termin erhalten? Die Veranstaltung wurde auf www.openeventnetwork.de veröffentlicht. Mit einem Account erhältst du vollen Zugriff auf die Informationen, kannst Bilder hochladen und vieles mehr.

Weitere aktuelle Veranstaltungen
  • 25
    Nov
     

    Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe

    Polnisches Institut, Düsseldorf, 11:00 Uhr, Die Ausstellung von Jan Bajtlik zeigt die Faszination des Künstlers für die Ursprünge der visuellen Gegenwartskultur, die er in der
  • 26
    Nov
     

    Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe

    Polnisches Institut, Düsseldorf, 11:00 Uhr, Die Ausstellung von Jan Bajtlik zeigt die Faszination des Künstlers für die Ursprünge der visuellen Gegenwartskultur, die er in der
  • 27
    Nov
     

    Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe

    Polnisches Institut, Düsseldorf, 11:00 Uhr, Die Ausstellung von Jan Bajtlik zeigt die Faszination des Künstlers für die Ursprünge der visuellen Gegenwartskultur, die er in der
  • 01
    Dez
     

    Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe

    Polnisches Institut, Düsseldorf, 11:00 Uhr, Die Ausstellung von Jan Bajtlik zeigt die Faszination des Künstlers für die Ursprünge der visuellen Gegenwartskultur, die er in der
  • 02
    Dez
     

    Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe

    Polnisches Institut, Düsseldorf, 11:00 Uhr, Die Ausstellung von Jan Bajtlik zeigt die Faszination des Künstlers für die Ursprünge der visuellen Gegenwartskultur, die er in der

  • Empfiehl Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe, Polnisches Institut deinen Freunden per E-Mail.

    abbrechen  

    Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
    Exportiere Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

    Du möchtest Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe zu deinen Favoriten hinzufügen?


    Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


    Bewertung / Kommentare:

      0 Bewertungen und 0 Kommentare
    Kommentar zu dieser Veranstaltung:

    Die Veranstaltung "Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe" wurde am Mittwoch, 16. September 2020 von www.instytutpolski.pl/duesseld im openeventnetwork eingetragen.
    Widget einbetten oder Design anpassen

    Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

    Detail Widget      Countdown Widget

    Jan Bajtlik. Linien - Rhythme - Labyrinthe, Freitag, 06. November 2020, Polnisches Institut