Laden...

Im Osten so viel Neues! Umbrüche in Polen und ihre Konsequenzen für

Buchvorstellung und Gespräch mit dem Autor

  • Datum: Montag, 17. Juli 2017 um 19:00 Uhr
  • Location:  
  • Neumarkt 18a, Neumarkt-Passage  50667 Köln

Im Osten so viel Neues! Umbrüche in Polen und ihre Konsequenzen für
Hochgeladen von: Lew Kopelew Forum e.V.
Quelle: Lew Kopelew Forum e.V.
Umbrüche in Polen und ihre Konsequenzen für Europa

Der Autor des Buches "Der Bruch. Ursachen und Konsequenzen des Umsturzes der Verfassungsordnung Polens 2015-2016"
Prof. Klaus Bachmann erzählt und diskutiert.
Moderation: Johanna Herzing, Journalistin, Deutschlandfunk: Redaktion Hintergrund
Eröffnung: Thomas Roth, Vorsitzender des Lew Kopelew Forums, eh. Moderator der Tagesthemen
Aus dem Buch: Im Frühling 2015 sah es so aus, als stünde Polens Dritte Republik vor dem langweiligsten Wahljahr ihrer kurzen, 25-jährigen Geschichte. Für den Herbst standen Präsidentschaftswahlen an, doch in den Umfragen lag der Amtsinhaber, Bronisław Komorowski, der vor seinem Amtsantritt der Bürgerplattform angehört hatte, so weit vorne, dass Kommentatoren spekulierten, er könne sogar schon in der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen das Rennen für sich entscheiden. Da es aussichtslos erschien ihn herauszufordern, entschied sich die Führung der größten Oppositionspartei "Recht und Gerechtigkeit", den bis dahin fast unbekannten Andrzej Duda, einen relativ jungen Abgeordneten aus dem Europäischen Parlament, ins Rennen zu schicken… Dudas Kandidatur schien der beste Beweis zu sein, dass auch PiS überzeugt war, Komorowski würde gewinnen. Zu seinem Unglück schien auch Komorowski davon überzeugt zu sein...
Das Buch beschäftigt sich ausführlich mit den Ursachen und gesellschaftlichen Hintergründen für die Wahlsiege der national-konservativen Partei «Recht und Gerechtigkeit» in 2015 und ihren Folgen für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und innenpolitische Stabilität in Polen. Es diskutiert die Konsequenzen für die internationale Position Polens in der EU und der NATO. Der Autor hält fest, dass die Entwicklung nicht nur einen Bruch mit der Verfassungsordnung, sondern auch mit den Traditionen und politischen Werten der polnischen Rechten und der außenpolitischen Grundlinie der Dritten Polnischen Republik darstellt.

Klaus Bachmann (* 1963 in Bruchsal) ist Journalist, Historiker und Politikwissenschaftler. Er ist Verfasser vieler Werke über deutsch-polnische und ukrainisch-polnische Beziehungen und Transitional Justice und Professor für politische Wissenschaften an der Uniwersytet SWPS (University of Social Sciences and Humanities) in Warschau.
Klaus Bachmann studierte osteuropäische Geschichte und slawische Sprachen an den Universitäten Heidelberg, Wien und Krakau. Von 1988 an lieferte er Korrespondenzen für deutsche und österreichische Zeitungen, 1989 erhielt er den Status eines Auslandskorrespondenten in Polen, später ebenfalls in Kiew, Minsk und Wilna. Mitte der 1990er Jahre wurde er Mitarbeiter von den deutschen Tageszeitungen (Der Tagesspiegel, Stuttgarter Zeitung, Hannoversche Allgemeine Zeitung) sowie von den polnischen Medien (Rzeczpospolita, Polityka, Tygodnik Powszechny). Im Jahr 2000 promovierte er an der Universität Warschau über den polnisch-ukrainischen Konflikt in Galizien 1907-1914.
2004 habilitierte er an der Universität Breslau und wurde zum Leiter des Lehrstuhls für Politologie im Willy-Brandt-Zentrum der Deutschland- und Europastudien an der Universität Breslau ernannt. Er war visiting professor in Wien und Bordeaux und besuchte die People's University of China (Renmin) in Bejing sowie das American Institute for Contemporary German Studies an der Johns Hopkins University in Baltimore.
Er wurde 2006 zum außerordentlichen Professor an der Hochschule für Sozialpsychologie in Warschau berufen und 2013 zum ordentlichen Professor für Sozialwissenschaften ernannt.


Im Osten so viel Neues! Umbrüche in Polen und ihre Konsequenzen für bei popula: Diese Veranstaltung ist seit 1434 Tagen abgelaufen. Sie wurde am Montag, dem 17.07.2017 in dem Bereich Gesellschaft & Freizeit veröffentlicht. Die Anfahrt zu der Veranstaltungsstätte Lew Kopelew Forum Köln findest du über unsere Kartenfunktion. Mit unseren Tools, wie dem Event-Widget kommt diese Veranstaltung ganz schnell auch auf deine Webseite. Probiere einfach unseren Online-Konfigurator aus, der dir beim Anpassen des Designs hilft. Mit 2991 Terminen in Köln, Kreis Köln in den Rubriken Ausstellungen, Kabarett und Party, ist Im Osten so viel Neues! Umbrüche in Polen und ihre Konsequenzen für am Montag nur eine Veranstaltung unter vielen, die am 17. Juli 17 stattfand. Informiere dich auf der Kartenansicht, wie du nach Köln kommst, denn es wird erstmal die einzige Möglichkeit sein, Im Osten so viel Neues! Umbrüche in Polen und ihre Konsequenzen für zu erleben. Diese Veranstaltung ist auf keinen Platz der Top100 der begehrtesten Termine für diese Woche in Köln, zeigt dir, was den Besuchern auf popula gefällt. Zeige auch du, was beliebt ist und schreibe einen Kommentar oder eine Bewertung und zeige es auf Facebook. Fehlen hier Informationen? Beantrage Bearbeitungsrechte und erhalte vollen Zugriff auf diesen Eintrag. Ergänze die Beschreibung oder lade ein Bild hoch.

Empfiehl Im Osten so viel Neues! Umbrüche in Polen und ihre Konsequenzen für, Lew Kopelew Forum Köln deinen Freunden per E-Mail.

abbrechen  

Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
Exportiere Im Osten so viel Neues! Umbrüche in Polen und ihre Konsequenzen für als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

Du möchtest Im Osten so viel Neues! Umbrüche in Polen und ihre Konsequenzen für zu deinen Favoriten hinzufügen?


Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


Bewertung / Kommentare:

  0 Bewertungen und 0 Kommentare
Kommentar zu dieser Veranstaltung:

Die Veranstaltung "Im Osten so viel Neues! Umbrüche in Polen und ihre Konsequenzen für" wurde am Freitag, 30. Juni 2017 von Lew Kopelew Forum e.V. im openeventnetwork eingetragen.
Widget einbetten oder Design anpassen

Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

Detail Widget      Countdown Widget

Im Osten so viel Neues! Umbrüche in Polen und ihre Konsequenzen für, Montag, 17. Juli 2017, Lew Kopelew Forum Köln