Laden...

Aquarell trifft Glas. Edelgard Brecht – Andreas Dierig – Anna Dierig

Aquarell trifft Glas. Edelgard Brecht – Andreas Dierig – Anna Dierig
Hochgeladen von: dr_thomas_hirthe
Quelle: Edelgard Brecht, Andreas Dierig

Edelgard Brecht, Andreas Dierig und Anna Dierig sind fasziniert vom Werkstoff Glas, der seit Jahrtausenden die Phantasie von Künstlern beflügelt. Andreas und Anna Dierig zeigen in der Ausstellung originär für das Material Glas entworfene Arbeiten. Edelgard Brecht ist sowohl mit Aquarellen als auch mit deren Umsetzungen in Glas vertreten, die in kreativer Zusammenarbeit mit Andreas Dierig entstanden sind. Durch seine Brillanz eröffnet das Glas der Malerei mit Wasserfarben neue Horizonte. Die verschiedenartigen Objekte fangen das Licht ein, das vielfältig bricht, fallend durchscheint oder matt schimmert und Rhythmen erzeugt. Die glühenden Töne des Glases schaffen lebhafte, malerische Texturen.

Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Empfiehl Aquarell trifft Glas. Edelgard Brecht – Andreas Dierig – Anna Dierig, Städtische Galerie Überlingen deinen Freunden per E-Mail.

abbrechen  

Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
Exportiere Aquarell trifft Glas. Edelgard Brecht – Andreas Dierig – Anna Dierig als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

Du möchtest Aquarell trifft Glas. Edelgard Brecht – Andreas Dierig – Anna Dierig zu deinen Favoriten hinzufügen?


Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


Bewertung / Kommentare:

  0 Bewertungen und 0 Kommentare
Kommentar zu dieser Veranstaltung:

Die Veranstaltung "Aquarell trifft Glas. Edelgard Brecht – Andreas Dierig – Anna Dierig" wurde am Dienstag, 28. Februar 2012 von dr_thomas_hirthe im openeventnetwork eingetragen.
Widget einbetten oder Design anpassen

Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

Detail Widget      Countdown Widget

Aquarell trifft Glas. Edelgard Brecht – Andreas Dierig – Anna Dierig, Mittwoch, 18. April 2012, Städtische Galerie Überlingen