Laden...

#WiRdigital | Korruption: Konvergenter Journalismus

  • Datum: Montag, 12. April 2021 um 18:00 Uhr
  • Location:  
  • Online  50667 Köln

#WiRdigital | Korruption: Konvergenter Journalismus
Hochgeladen von: Zefo, KISD, TH Köln
Quelle: © pexels/kamboopix

Korruption ist eine Straftat, die in Politik und Wirtschaft immer wieder vorkommt. Der Journalismus erfüllt bei der Eindämmung von Korruption eine wichtige gesellschaftliche Funktion. Denn Medienfachleute klären auf und berichten professionell über Geschehnisse in Organisationen. Mit der Digitalisierung hat sich die traditionelle Medienlandschaft jedoch verändert. Konvergente Kanäle führen journalistische Inhalte zusammen und leisten einen enormen Beitrag zu dessen Verbreitung.

Prof. Überall der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft zeigt die Gefahren eines konvergenten Journalismus auf, die in einer mangelnden Abgrenzung zu dubiosen Quellen sowie in einer drohenden Zersplitterung der Medienlandschaft liegen.

Die Veranstaltung findet online via ZOOM statt.

Eine Veranstaltung der Reihe "#WiRdigital: Wissenschaft im Rathaus".
Veranstalter: Kölner Wissenschaftsrunde.

Empfiehl #WiRdigital | Korruption: Konvergenter Journalismus, Online, Köln deinen Freunden per E-Mail.

abbrechen  

Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
Exportiere #WiRdigital | Korruption: Konvergenter Journalismus als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

Du möchtest #WiRdigital | Korruption: Konvergenter Journalismus zu deinen Favoriten hinzufügen?


Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


Bewertung / Kommentare:

 2 Bewertungen und 0 Kommentare
Kommentar zu dieser Veranstaltung:

Die Veranstaltung "#WiRdigital | Korruption: Konvergenter Journalismus" wurde am Dienstag, 09. März 2021 von Zefo, KISD, TH Köln im openeventnetwork eingetragen.
Widget einbetten oder Design anpassen

Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

Detail Widget      Countdown Widget

#WiRdigital | Korruption: Konvergenter Journalismus, Montag, 12. April 2021, Online, Köln