Laden...

Zwischen „Blut und Boden“ und „Rasse und Reinheit“: Tiere im "Dritten Reich"

Vortrag der Reihe "Komplex Tier"

  • Datum: Donnerstag, 22. Juli 2021 um 19:00 Uhr
  • Location:  
  • Im Internet  20095 Hamburg

Zwischen „Blut und Boden“ und „Rasse und Reinheit“: Tiere im "Dritten Reich"
Hochgeladen von: Caroline Snijders
Quelle: Komplex Tier

Tiere waren zentraler Gegenstand für die rassenpolitischen Argumentationen im "Dritten Reich". Durch den Vergleich zur Tierzucht wurde versucht zu erklären, warum auch bestimmte, vermeintlich existierende menschliche "Rassen" wertvoller seien als andere, und warum man sie nur dadurch "rein" halten könne, wenn man bestimmte andere Menschen ausgrenzt. So wurde der "reinrassige Arier" zu einem hohen politischen Ziel.

Die Abwertung und Ausgrenzung von Menschen auf diese rassistische Art und Weise hat damals gut funktioniert. Die Abwertung richtete sich allerdings nicht nur gegen "fremde" Menschen, sondern auch gegen bestimmte Tiere. Je nachdem, wie sie in die nationalsozialistischen Überzeugungen passten, wurden Tiere als Symbole betrachtet: An Hunde, Pferde, Rinder, Schweine und Wisenten wurden bestimmte Vorstellungen geknüpft, die für die Tiere nicht immer von Vorteil waren.

Wie viel ist also dran, an der vermeintlichen Tierliebe der Nazis? Prof. Mieke Roscher zeigt in ihrem Vortrag, inwieweit die Erzählungen der Nazis über die Volksgemeinschaft, über "Blut und Boden" und über "Rassen" Einfluss auf die Tiere im "Dritten Reich" hatten. Sie zeigt uns, dass man die Geschichte im Großen und Ganzen, aber auch viele alltägliche Ereignisse im Nationalsozialismus besser verstehen kann, wenn man diese Verknüpfungen versteht.
Mehr Infos über Prof. Mieke Roscher findet Ihr unter: https://www.uni-kassel.de/.../prof-dr-mieke-roscher.html

Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass wir uns noch in diesem Jahr "ganz in echt" wiedersehen können. Wir geben rechtzeitig über die Facebook-Veranstaltung bekannt, ob die Veranstaltung ausschließlich online, oder parallel auch vor Ort in Hamburg stattfinden wird.

Im Rahmen der Vortragsreihe Komplex Tier stehen in regelmäßigen Abständen Expert*innen zum Mensch-Tier-Verhältnis auf der Bühne. Sie teilen so das Wissen mit uns, das sie sich in jahrelanger Arbeit in der Wissenschaft oder im Aktivismus angeeignet haben. Jede*r ist willkommen!
Mehr Infos auch über vergangene und zukünftige Vorträge unter: www.facebook.com/komplextier

Mit Unterstützung vom Deutschen Konsumentenbund und Effektiver Altruismus Hamburg

Barrierefrei durch Dolmetscher*innen für Deutsche Gebärdensprache und Deutsch.

Empfiehl Zwischen „Blut und Boden“ und „Rasse und Reinheit“: Tiere im "Dritten Reich", Online deinen Freunden per E-Mail.

abbrechen  

Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
Exportiere Zwischen „Blut und Boden“ und „Rasse und Reinheit“: Tiere im "Dritten Reich" als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

Du möchtest Zwischen „Blut und Boden“ und „Rasse und Reinheit“: Tiere im "Dritten Reich" zu deinen Favoriten hinzufügen?


Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


Bewertung / Kommentare:

  0 Bewertungen und 0 Kommentare
Kommentar zu dieser Veranstaltung:

Die Veranstaltung "Zwischen „Blut und Boden“ und „Rasse und Reinheit“: Tiere im "Dritten Reich"" wurde am Mittwoch, 10. Februar 2021 von Caroline Snijders im openeventnetwork eingetragen.
Widget einbetten oder Design anpassen

Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

Detail Widget      Countdown Widget

Zwischen „Blut und Boden“ und „Rasse und Reinheit“: Tiere im "Dritten Reich", Donnerstag, 22. Juli 2021, Online