Laden...

Exploding Tickets

Exploding Tickets
Hochgeladen von: In Situ Art Society
Quelle: Pavel Borodin

Martin Blume (DE) - Schlagzeug
Robert Landfermann (DE) - Kontrabass
Simon Nabatov (RU/US/DE) - Klavier
Matthias Schubert (DE) - Tenorsaxophon
Eckard Vossas (DE) - Synthesizer, Elektronik, Continuum Fingerboard, Kelstone

Dieses Konzert setzt die Begegnungen elektronischer Klangerzeugung mit Virtuosen auf herkömmlichen "akustischen" Instrumenten fort. Die Formation "Exploding Tickets" des Bonner Elektronik-Musikers Eckard Vossas verbindet freie Improvisation, innovative Spieltechniken und expressives Hochenergiespiel mit Elektronik. Den Kern von "Exploding Tickets" bildet seit Jahren die Instrumentierung mit Saxophon, Bass, Schlagzeug und Instrumenten elektronischer Musik. Für dieses Konzert werden die klanglichen Möglichkeiten außerdem durch den brillanten Pianisten Simon Nabatov erweitert.
Eine spannende Konstellation fünf virtuoser Performer, die in Stücken mit offener Form einzigartige und vielfältige Klangstrukturen in einem Live-Setting erlebbar machen, darauf abzielend, die Flüchtigkeit, die grundsätzlich mit Musik verbunden ist, in nicht wiederholbare leidenschaftliche Wahrnehmungsmomente von hoher musikalischer Komplexität und spektraler Schönheit zu überführen.

Der Schlagzeuger Martin Blume arbeitet seit 1983 im internationalen Kontext der zeitgenössischen Avantgarde von Jazz, Improvisierter und Neuer Musik u.a. mit Musikern wie Peter Brötzmann, Peter Kowald, Johannes Bauer, Phil Minton, Lol Coxhill, John Butcher, Georg Gräwe, Jim Denley, Luc Houtkamp, Peter van Bergen, Phil Wachsmann, Mats Gustafsson, John Butcher, Joëlle Leandré , Thomas Lehn, Xu Feng Xia, Ken Vandermark und Kent Kessler zusammen. Seit 1988 leitet er hauptsächlich eigene Projekte, die ihn auf zahlreichen Konzerttourneen zu den weltweit wichtigsten Aufführungsorten und Festivals dieser Musik führten.
www.martinblume.de

Robert Landfermann gilt als einer der besten und innovativsten deutschen Jazz-Bassisten seiner Generation. Der WDR- und SWR-Jazzpreisträger spielte in verschiedensten Formationen auf allen Kontinenten unter anderem mit Weltstars wie John Scofield, Lee Konitz, Charlie Mariano, Joachim Kühn, Django Bates, Tomasz Stanko, Barre Philips und Dave Liebman. In der deutschen Szene ist er bekannt als herausragender Improvisator, sowohl im traditionellen Jazzumfeld als auch in der experimentellen Avantgardeszene. Er ist Leiter mehrerer eigener Ensembles und Mitinitiator des Kölner Künstlerkollektivs KLAENG, das jedes Jahr Jazzfestivals und Workshops organisiert und 2014 das Label KLAENG records ins Leben gerufen hat.
www.robertlandfermann.com

Der Pianist Simon Nabatov studierte am Moskauer Konservatorium und setzte nach der Emigration seiner Familie nach New York 1979 seine Ausbildung dort an der Juilliard School of Music fort. Seine Aktivitäten umfassen Jazz, improvisierte, experimentelle Musik und Weltmusik. Der Pianist wurde 1987 mit dem Förderpreis des "National Endowment for the Arts" ausgezeichnet. 1989 wurde er zum Preisträger des ersten "Martial Solal International Jazz Piano Competition" in Paris. Simon Nabatov hat sich als international renommierter Spieler in Soloarbeit sowie in zahlreichen Kollaborationen einen Namen gemacht. Sein Wirken ist auf zahlreichen CDs festgehalten.
www.nabatov.com

Der Saxophonist Matthias Schubert erhielt im Laufe seiner Karriere viele Auszeichnungen und hatte neben seiner regen Konzerttätigkeit auch diverse Lehraufträge für Saxophon und Improvisation inne. Er spielte außer in eigenen Formationen (z. B. Matthias Schubert Quartett mit Simon Nabatov, Tom Rainey, Lindsey Horner) unter anderem mit der Euro Jazz Big Band, der Graham Collier Band, dem Albert Mangelsdorff Quintett, Basslab, Jazzartrio, dem Gunter Hampel Duo und der Galaxy Dream Band, dem Duo Di Sax, den Jungle Pilots, dem Klaus König Orchester, der koreanischen Gruppe "Saul Nori", Carl Ludwig Hübschs Longrun Developement of the Universe, dem Günter "Baby" Sommer Projekt und dem Scott Fields Ensemble.

Der Elektronikmusiker Eckard Vossas lebt in Bonn und hat diese Formation initiiert, um seine musikalischen Ideen umzusetzen. Seit seinem 14. Lebensjahr macht er Musik mit allen Arten von Keyboards, Synthesizern und anderen elektronischen Klangerzeugern, solo oder in Kommunikation mit anderen Musikern. Er bewegt sich dabei in einem breiten Spektrum musikalischer Richtungen und Stile (von zeitgenössischer Musik über Free Jazz bis hin zum Rock), aber immer mit Schwerpunkt auf improvisierter Musik. Seit 2002 konzentriert er sich auf das Kyma Sound System in Verbindung mit speziellen Controllern wie dem Haken Continuum Fingerboard.


Exploding Tickets bei popula: Am 18.07.2020 wurde Exploding Tickets in der Kategorie "Konzerte & Nachtleben" veröffentlicht. Es sind -17 Tage seit Veranstaltungsbeginn vergangen. Exploding Tickets ist diese Woche auf keinem Platz der Top100 der beliebtesten Veranstaltungen in Bonn. Um die Beliebtheit zu steigern, kannst du die Veranstaltung auf Facebook teilen und eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlassen. Uns liegen aktuell keine Informationen vor, dass es "Exploding Tickets" neben dem bekannten Termin in Bonn auch in einer anderen Stadt geben wird. Mehr als 923 Termine gibt es derzeit in Bonn, welche übrigens eine Stadt aus dem Kreis Bonn ist. Exploding Tickets ist eine Veranstaltung aber es gibt noch weitere Events aus den Bereichen Theater, Party und Comedy, die man in diesem Veranstaltungskalender finden kann. Um den Termin auf deiner Webseite einzubinden kannst du unser Widget nutzen und für dich passend konfigurieren. Die genaue Routenplanung zu der Location Dialograum Kreuzung an Sankt Helena kannst du dir über über die Kartenfunktion ansehen. Klicke hierzu rechts auf die Karten-Vorschau. Du hast zusätzliche Infos zum Termin oder möchtest ein Bild hochladen? Dann beantrage jetzt Bearbeitungsrechte und erhalte den vollen Zugriff.

Empfiehl Exploding Tickets, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena deinen Freunden per E-Mail.

abbrechen  

Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
Exportiere Exploding Tickets als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

Du möchtest Exploding Tickets zu deinen Favoriten hinzufügen?


Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


Bewertung / Kommentare:

  0 Bewertungen und 0 Kommentare
Kommentar zu dieser Veranstaltung:

Die Veranstaltung "Exploding Tickets" wurde am Dienstag, 16. Juni 2020 von In Situ Art Society im openeventnetwork eingetragen.
Widget einbetten oder Design anpassen

Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

Detail Widget      Countdown Widget

Exploding Tickets, Samstag, 18. Juli 2020, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena