Laden...

1. Barocksaalklassik

Bach - nur Söhne!

  • Datum: Mittwoch, 03. Oktober 2018 um 18:00 Uhr
  • Location:  
  • Universitätsplatz  18055 Rostock
  • Event teilen:

Leitung: Martin Hannus

Johann Christian Bach: Ouvertüre zu Artaserse / Symphonie g-Moll
Wilhelm Friedemann Bach: Symphonie in F Dissonanzen u.a.

In Vorfreude auf das 94. Bach-Fest der Neuen Bachgesellschaft e.V. steht die Barocksaalklassik-Reihe der Spielzeit 2018/19 ganz im Zeichen des alten Leipziger Thomaskantors. Im Oktoberkonzert erklingen ausschließlich Werke seiner Söhne: Neben der Ouvertüre zur Oper Artaserse und der Symphonie g-Moll des Londoner oder Mailänder Bach Johann Christian stehen Wilhelm Friedemann Bachs Symphonie in F Dissonanzen und die Symphonie B-Dur WF 1,20 von Johann Christoph Friedrich Bach auf dem Programm. Außerdem erklingt das Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll vom Berliner oder Hamburger Carl Philipp Emanuel Bach mit Daniel Paulich, Solo-Cellist der Norddeutschen Philharmonie Rostock, als Solisten. Mit Martin Hannus am Dirigentenpult, stellt sich der neue 1. Kapellmeister des Volkstheaters dem Rostocker Konzertpublikum vor.

Empfiehl 1. Barocksaalklassik, Barocksaal deinen Freunden per E-Mail.

abbrechen  

Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
Exportiere 1. Barocksaalklassik als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

Du möchtest 1. Barocksaalklassik zu deinen Favoriten hinzufügen?


Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


Bewertung / Kommentare:

  0 Bewertungen und 0 Kommentare
Kommentar zu dieser Veranstaltung:

Die Veranstaltung "1. Barocksaalklassik" wurde am Freitag, 14. September 2018 von Volkstheater Rostock GmbH im openeventnetwork eingetragen.
Widget einbetten oder Design anpassen

Umgebung

Google Map
54.0881838
12.1336367
Barocksaal
Universitätsplatz
18055 Rostock
Alle Veranstaltungskalender in Mecklenburg-Vorpommern
Alle Locations in Rostock

Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

Detail Widget      Countdown Widget

1. Barocksaalklassik, Mittwoch, 03. Oktober 2018, Barocksaal