Laden...

Francesca Melandri

  • Eintritt: 14.0
  • Event teilen:

Francesca Melandri
Hochgeladen von: mrh.events
Quelle: Harbour Front

10 Jahre Harbour Font Literaturfestival - 10 Jahre Literatur am Hamburger HafenVom 12. September bis zum 15. Oktober 2018 wird Hamburg zum zehnten Mal das Ziel zahlreicher nationaler und internationaler Autoren, die beim Harbour Front Literaturfestival 2018 an den schönsten Locations im und um den Hafen herum lesen. 78 Veranstaltungen aller Genres werden dem Publikum präsentiert - darunter wie immer die wichtigsten Neuerscheinungen des Herbstes. Die georgische Autorin Nino Haratischwili eröffnet das Festival im Kleinen Saal der Elbphilharmonie und stimmt das Publikum auf einen der diesjährigen Schwerpunkte ein: Georgien - das Ehrengastland der Frankfurter Buchmesse 2018. Es folgen unter anderem Veranstaltungen mit namhaften deutschen Autorinnen und Autoren wie Helene Hegemann, Robert Seethaler, Timur Vermes und Juli Zeh sowie internationalen Bestsellerautoren wie Cecelia Ahern, David Foenkinos, Almudena Grandes, Jonas Jonasson, Maja Lunde, Ian McEwan und Neil MacGregor.

Im Rahmen des Debütantensalons gibt es zudem acht Nachwuchsautorinnen und -autoren zu entdecken, unter denen am Ende des Festivals der mit 10.000 dotierte Klaus-Michael Kühne-Preis ausgelobt wird. Zum 6. Mal vergibt das Harbour Front Literaturfestival das Hamburger Tüddelband an den besten Kinderbuchautor. In diesem Jahr geht der mit 3.000 Euro dotierten Preis an den Autor, Produzent, Comiczeichner, Illustrator und Sprecher Martin Baltscheit. Der Preis wird am 13. September 2018 durch die Schirmherrin Christine Kühne, Ehefrau von Prof. Dr. h. c. Klaus-Michael Kühne, in der Hauptkirche St. Katharinen verliehen. Das Kinder-und Jugendbuchprogramm ist mit weiteren zehn Veranstaltungen auch 2018 fester Bestandteil des Festivals.

Das Harbour Front Literaturfestival legt 2018 erneut ein besonderes Augenmerk auf die Türkei und möchte weiterhin dazu beitragen, Brücken zu bauen und die Kräfte innerhalb der Türkei zu stärken, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzen. Lesungen mit Asl Erdoan, Doan Akhanl und Can Dündar sind im Rahmen des Festivalprogramms geplant.


Francesca Melandri bei popula: Der Kunst & Schauspiel-Termin Francesca Melandri ist leider schon abgelaufen. Hier gibt es z.B. Infos zur Istituto Italiano di Cultura Anfahrt und jede Menge weitere Termine aus der direkten Umgebung. Diese Woche ist Francesca Melandri auf keinem Rang der Top100 der beliebtesten Events in der Stadt Hamburg. Zeig auf deinem Blog mit dem Event-Widget, was angesagt ist. Erstelle dein eigenes Design, kopiere einfach den generierten Code und schon hast du dein eigenes Widget. Dieses Event am Freitag ist nur ein Termin von insgesamt 13215 in der Stadt Hamburg - Teil des Kreis Hamburg, die z.B. in den Kategorien Ausstellungen, Oper und Kabarett zu finden sind. Um "Francesca Melandri" zu besuchen, musst du in die Stadt Hamburg reisen, denn woanders gibt es diese Veranstaltung derzeit nicht. Hilf uns, wenn du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt hast. Du kannst das Profil mit einem Bild oder Beschreibungstext ergänzen, wenn du hier Bearbeitungsrechte beantragst.

Empfiehl Francesca Melandri, Istituto Italiano di Cultura deinen Freunden per E-Mail.

abbrechen  

Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
Exportiere Francesca Melandri als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

Du möchtest Francesca Melandri zu deinen Favoriten hinzufügen?


Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


Bewertung / Kommentare:

  0 Bewertungen und 0 Kommentare
Kommentar zu dieser Veranstaltung:

Die Veranstaltung "Francesca Melandri" wurde am Mittwoch, 04. Juli 2018 von mrh.events im openeventnetwork eingetragen.
Widget einbetten oder Design anpassen

Umgebung

Google Map
53.5745500
9.9915600
Istituto Italiano di Cultura
Hansastraße
20149 Hamburg
Alle Veranstaltungskalender in Hamburg
Alle Locations in Hamburg

Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

Detail Widget      Countdown Widget

Francesca Melandri, Freitag, 14. September 2018, Istituto Italiano di Cultura