Laden...

Gift. Eine Ehegeschichte

von Lot Vekemans

Gift. Eine Ehegeschichte
Hochgeladen von: Theater Poetenpack
Quelle: Foto: Constanze Henning

Nach mehr als zehn Jahren kommen ein Mann und eine Frau zusammen, an dem Ort, wo ihr Kind begraben ist. Beide haben verschiedene Wege eingeschlagen, mit dem Tod des Kindes umzugehen. Er ist nach Frankreich gegangen, hat versucht, ein neues Leben zu beginnen, wird bald ein neues Kind haben. Sie ist zurück geblieben in dem gemeinsamen Haus, fühlt sich einsam in ihrer Trauer und kann den Gedanken an Veränderung nicht ertragen.
Der Grund ihres Treffens ist ein Brief, in dem die Umbettung des Kindes angekündigt wird, nachdem man auf dem Friedhof Gift im Boden gefunden hat. Aber warum lässt sich die ganze Zeit niemand von der Friedhofsverwaltung sehen? Das Elternpaar begegnet sich unsicher, versucht eine Annäherung. Doch der Schmerz hat eine nur schwer überbrückbare Kluft gerissen...

Gift ist eine tastende Suchbewegung zweier Menschen nach der Möglichkeit, die Vergangenheit zu akzeptieren, in gemeinsamer Erinnerung Ruhe zu finden und Vertrautes wieder zuzulassen. Dabei lässt das Stück selbst in der tiefsten Tragik des Lebens auch komische Momente aufblitzen.

"Mit ihrem wunderbaren Dialog über zwei Menschen, die erst ein Kind verloren haben, dann sich selbst und dann einander, trifft Vekemans direkt ins Herz.", heißt es in der Jurybegründung für den Taalunie Toneelschrijfprijs, den die Autorin am 29. November 2010 für Gift erhielt. Dieser Preis wird in den Niederlanden jährlich für das beste aufgeführte Stück der vorhergehenden Spielzeit vergeben.

Es spielen Simone Kabst, die momentan noch bei den Bad Hersfelder Festspielen unter der Regie von Dieter Wedel auf der Bühne steht, und der Gründer und künstlerische Leiter des Theaters Poetenpack, Andreas Hueck. Regie führt Teo Vadersen, die Ausstattung liegt in den Händen von Janet Kirsten.


Gift. Eine Ehegeschichte bei popula: Gift. Eine Ehegeschichte ist vorüber - und das seit 294 Tagen. Am Donnerstag, den 22.02.2018 fiel der Startschuss für die Veranstaltung in der Stadt im Kreis Potsdam. Gift. Eine Ehegeschichte ist momentan nur eine von 246 weiteren Terminen. Glaubst du daran, dass Gift. Eine Ehegeschichte das Zeug zur beliebtesten Veranstaltung der Woche in der Stadt Potsdam hat? Aktuell besetzt der Termin für diese Woche keinen Platz der Top100. Das kann ganz schnell steigen, wenn du eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlässt oder die Veranstaltung z.B. auf Facebook teilst. Gestalte dir jetzt dein eigenes Veranstaltungs-Widget und binde diese Veranstaltung auf deiner Webseite ein. Probier es aus und du wirst sehen, wie leicht es geht. Nicht nur in Potsdam wird man an diesem Tag die Veranstaltung genießen können, denn es sind auch Termine für Bochum geplant. Bist du Veranstalter dieses Events? Dann beantrage jetzt Bearbeitungsrechte und füge weitere Infos und Bilder hinzu.

Empfiehl Gift. Eine Ehegeschichte, Alte Neuendorfer Kirche Angerkirche deinen Freunden per E-Mail.

abbrechen  

Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
Exportiere Gift. Eine Ehegeschichte als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

Du möchtest Gift. Eine Ehegeschichte zu deinen Favoriten hinzufügen?


Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


Bewertung / Kommentare:

 1 Bewertung und 0 Kommentare
Kommentar zu dieser Veranstaltung:

Die Veranstaltung "Gift. Eine Ehegeschichte" wurde am Mittwoch, 10. Januar 2018 von Theater Poetenpack im openeventnetwork eingetragen.
Widget einbetten oder Design anpassen

Umgebung

Google Map
52.3902300
13.0864100
Alte Neuendorfer Kirche Angerkirche
Friedrich-Engels-Straße
14482 Potsdam
Alle Veranstaltungskalender in Brandenburg
Alle Locations in Potsdam

Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

Detail Widget      Countdown Widget

Gift. Eine Ehegeschichte, Donnerstag, 22. Februar 2018, Alte Neuendorfer Kirche Angerkirche