Laden...

1984

  • Datum: Freitag, 17. November 2017 um 20:00 Uhr
  • Location:  
  • Niederwall 27 33602 Bielefeld
  • Eintritt: 19.60
  • Event teilen:

1984
Hochgeladen von: Debi Mazario

In einer Bühnenfassung von Robert Icke und Duncan Macmillan

Die Vergangenheit wurde ausradiert. Das Ausradierte vergessen. Die Lüge wird Wahrheit und wieder Lüge. Winston Smith arbeitet im Ministerium für Wahrheit in Ozeanien, einer der drei Supermächte der Welt, die sich im andauernden Krieg gegeneinander befinden. Im Ministerium wird die Geschichte ausgelöscht und die Geschichtsschreibung im Sinne der Parteilinie neu geschrieben. Das Leben der Menschen innerhalb dieses totalitären Systems ist gekennzeichnet von Einsamkeit, Misstrauen, Angst und ständiger Kontrolle. Die Partei arbeitet an der perfekten Sprache: Neusprech verringert den Wortschatz und zielt auf die Auslöschung des freien Geistes. Die Gedankenpolizei überwacht permanent die gesamte Bevölkerung, schon der bloße Gedanke ist ein Verbrechen und könnte die Todesstrafe zur Folge haben. Unter diesen Umständen begibt sich Winston in Lebensgefahr, als er anfängt, seine systemkritischen Gedanken einem Tagebuch anzuvertrauen. Es gibt die Wahrheit und es gibt die Unwahrheit. Freiheit bedeutet die Freiheit zu sagen, dass zwei und zwei vier ist. Gilt dies, ergibt sich alles andere von selbst. Als Winston dann auch noch Julia, Aktivistin der Anti-Sex-Liga, kennenlernt, wird ihre heimliche Liebe zum Akt des Widerstandes.

Duncan Macmillan und Robert Icke verlegen Orwells berühmte Dystopie über die Zerstörung des Menschen durch eine Staatsmaschinerie nochmals in die Zukunft und lassen den Betrachter immer tiefer in den Kopf des Protagonisten eindringen. In einer Zeit, in der Worte wie Wahrheit, Realität und Freiheit keine Verbindlichkeit mehr besitzen, ist 1984 politischer denn je.


1984 bei popula: Am 17. November 2017 angelegt, wurde 1984 in den Bereich Kunst & Schauspiel einsortiert. Das Event war bereits vor einem Tag. Die Anfahrt zu der Veranstaltungsstätte Stadttheater findest du über unsere Kartenfunktion. Weitere Städte neben Bielefeld stehen als Veranstaltungsort für 1984 derzeit nicht in Aussicht. Sobald es Zusatztermine geben wird, erfährst du es hier zuerst. Stelle dieses Event auf deinen Blog oder deine Webseite! Mit dem Widget-Konfigurator ist das so einfach, wie das Einbinden eines Youtube-Videos. Glaubst du daran, dass 1984 das Zeug zur beliebtesten Veranstaltung der Woche in der Stadt Bielefeld hat? Aktuell besetzt der Termin für diese Woche keinen Platz der Top100. Das kann ganz schnell steigen, wenn du eine Bewertung oder einen Kommentar hinterlässt oder die Veranstaltung z.B. auf Facebook teilst. 1984 in Bielefeld Kreis Bielefeld fand am Freitag, den 17.11.2017 statt. Ein Großteil der 596 Veranstaltungen in Bielefeld sind Ausstellungen, Theater und Sport. Bist du Veranstalter dieses Events? Dann beantrage jetzt Bearbeitungsrechte und füge weitere Infos und Bilder hinzu.

Weitere aktuelle Veranstaltungen
  • 21
    Nov
     

    1984

    Stadttheater, Bielefeld, 20:00 Uhr, In einer Bühnenfassung von Robert Icke und Duncan Macmillan Die Vergangenheit wurde ausradiert. Das Ausradierte vergessen. Die
  • Empfiehl 1984, Stadttheater deinen Freunden per E-Mail.

    abbrechen  

    Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
    Exportiere 1984 als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

    Du möchtest 1984 zu deinen Favoriten hinzufügen?


    Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


    Bewertung / Kommentare:

      0 Bewertungen und 0 Kommentare
    Kommentar zu dieser Veranstaltung:

    Die Veranstaltung "1984" wurde am Dienstag, 29. August 2017 von KoelnTicket.de im openeventnetwork eingetragen.
    Widget einbetten oder Design anpassen

    Umgebung

    Google Map
    52.0208235
    8.5348685
    Stadttheater
    Niederwall
    33602 Bielefeld
    Alle Veranstaltungskalender in Nordrhein-Westfalen
    Alle Locations in Bielefeld

    Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

    Detail Widget      Countdown Widget

    1984, Freitag, 17. November 2017, Stadttheater