Laden...

Von da an

Räume, Werke, Vergegenwärtigungen des Antimuseums 1967-1978

  • Eintritt: Kombiticket (inkl. Museum Abteiberg): 8 € (ermäßig
  • Event teilen:

Von da an
Hochgeladen von: BIS Zentrum

Ein Ausstellungsprojekt im Museum Abteiberg und im alten Städtischen Museum, Bismarckstraße 97, entworfen von Susanne Titz, Susanne Rennert und Olivier Foulon

Am 13. September 1967 eröffnete Johannes Cladders seine Amtszeit als neuer Direktor am Städtischen Museum in Mönchengladbach mit der ersten Museumsausstellung von Joseph Beuys. Von da an begann ein legendäres Programm, das einen erweiterten Kunstbegriff mit der Vision eines neuartigen Museums verband. Es folgten frühe Ausstellungen von Carl Andre, Bernd und Hilla Becher, Stanley Brouwn, George Brecht/Robert Filliou, Marcel Broodthaers, Daniel Buren, Hanne Darboven, Braco Dimitrijević, Hans Hollein, Richard Long, Palermo, Gerhard Richter, Ulrich Rückriem, Lawrence Weiner und vielen anderen mehr. Im Jahr 1978 endete das Programm im alten Haus, das den Weg hin zum 1982 eröffnenden Museum Abteiberg wies. 50 Jahre später widmet sich die Ausstellung "Von da an - Räume, Werke, Vergegenwärtigungen des Antimuseums 1967-1978" dieser Geschichte. Mit Dokumenten und Objekten, Rekonstruktionen und Wiederaufführungen, sowie Werken der Sammlung und nicht zuletzt den Räumen des historischen Orts wird der Versuch unternommen, die wegweisenden Ideen des damaligen Programms zu vergegenwärtigen. Der Titel VON DA AN greift Daniel Burens berühmten Titel seiner Ausstellung von 1975 auf, die er als Retrospektive der Ausstellungsgeschichte des Mönchengladbacher Museums konzipierte. Erneut ist VON DA AN ein Kommentar, der die Formen musealen Ausstellens und die Institution des Museums selbst reflektiert. Daniel Buren, Braco Dimitrijević und Richard Long sind mit eigenen Wiederaufführungen vertreten.

Aus Anlass des Jubiläums wird auch das Obergeschoss des alten Museums geöffnet sein, jedoch mit eventuellen Wartezeiten, da begrenztem Zugang.


Von da an bei popula: Dies ist die Detailseite zu Von da an. Das Event war vor 8 Tagen und ist abgelaufen. Hier kannst du dich z.B. über die Anfahrt zu dem Veranstaltungsort "BIS-Zentrum für offene Kulturarbeit" informieren oder dich über weitere Termine erkundigen. Um "Von da an" zu besuchen, musst du in die Stadt Mönchengladbach reisen, denn woanders gibt es diese Veranstaltung derzeit nicht. Wenn du möchtest, kannst du den Termin auch auf deinem Blog oder deiner Webseite einbinden. Das Widget lässt sich kinderleicht in Größe und Design anpassen. Diese Woche ist Von da an auf keinem Rang der Top100 der beliebtesten Events in der Stadt Mönchengladbach. Mehr als 317 Termine gibt es derzeit in Mönchengladbach, welche übrigens eine Stadt aus dem Kreis Mönchengladbach ist. Von da an ist eine Veranstaltung aber es gibt noch weitere Events aus den Bereichen Konzerte, Theater und Party, die man in diesem Veranstaltungskalender finden kann. Fehlt die Uhrzeit oder ein Bild? Ist eine falsche Location angegeben? Mach mit und vervollständige das Profil. Beantrage hier Bearbeitungsrechte und erhalte den vollen Zugriff. Lade ein Bild hoch oder ergänze den Beschreibungstext.

Empfiehl Von da an, BIS-Zentrum für offene Kulturarbeit deinen Freunden per E-Mail.

abbrechen  

Teile diese Veranstaltung auf: Facebook | Twitter
Exportiere Von da an als Termin in: Outlook, iCal oder Google Kalender

Du möchtest Von da an zu deinen Favoriten hinzufügen?


Lass dich per E-Mail an diese Veranstaltung erinnern:


Bewertung / Kommentare:

  0 Bewertungen und 0 Kommentare
Kommentar zu dieser Veranstaltung:

Die Veranstaltung "Von da an" wurde am Dienstag, 08. August 2017 von BIS Zentrum im openeventnetwork eingetragen.
Widget einbetten oder Design anpassen

Umgebung

Google Map
51.1985092
6.4388705
BIS-Zentrum für offene Kulturarbeit
Bismarckstraße
41061 Mönchengladbach
Alle Veranstaltungskalender in Nordrhein-Westfalen
Alle Locations in Mönchengladbach

Diese Veranstaltung auf deiner Webseite

Detail Widget      Countdown Widget

Von da an, Samstag, 11. November 2017, BIS-Zentrum für offene Kulturarbeit