Laden...

Universaler Begegnungsort Bremen

Ehemals: Rembertistraße 98, 28195 Bremen

Universaler Begegnungsort Bremen
Hochgeladen von: cometogether

Universaler Begegnungsort Bremen

VERANSTALTUNGSORT:
Universaler Begegnungsort Bremen
Ehemals: Rembertistr. 98 (Hofgebäude)
28203 Bremen

VERANSTALTUNGEN *):
Eine freudige Nachricht sowohl für UL-Feinde, als auch für die wahren UL-Freunde: Es finden z.Zt. keine Veranstaltungen mehr in Bremen statt, der bisherige Veranstaltungsort Rembertistr. 98 ist geschlossen und aufgelöst worden.

Diese freudige Entdeckung habe ich am 8.7.2014 gemacht. Als ich abends dort vorbei lief, ist mir aufgefallen, dass es keinen Info-Kasten mehr an der Wand im Durchgang in der Häuserreihe gibt. Bin dann zum Haus 98 hin und es stellte sich heraus, dass auch das Schild "Ort urchristlicher Begegnungen", das immer links neben der Tür hing, ebenfalls weg ist. Durchs Fenster konnte ich sehen, dass dort offensichtlich ein Bekleidungsgeschäft mit dem Namen "Talaris" (www.talaris.de) dabei ist, sich einzurichten (ob man dort ausschließlich mit Talern bezahlen kann oder werden auch Dukaten als Zahlungsmittel akzeptiert? :), der Raum scheint also neu vermietet oder verkauft worden zu sein. Ob die (Möchtegern-) Bremer Urchristen an einen neuen Standort umgezogen sind (was jedoch äußerst unwahrscheinlich ist) oder im Begriff sind, eine neue, größere Begegnungsstätte zu eröffnen (was noch unwahrscheinlicher ist in Anbetracht der Art, in der sie mit den neuen Besuchern umgegangen sind), ist mir nicht bekannt, da ich mit ihnen schon seit Langem nichts mehr zu tun habe. Ich hoffe nur, dass die Begegnungsstätte in Hamburg nach der Zwangsschließung vor ein paar Jahren wieder geöffnet ist, wo die Bremer "Antichristen" definitiv nicht willkommen sind. Obwohl die Bremer Begegnungsstätte also höchstwahrscheinlich für immer geschlossen ist, will ich meine Internet-Annoncen trotzdem eine Weile lang noch weiterhin stehen lassen, als "Zeitzeugnis" der unhaltbaren Zustände sozusagen. Die positiven Aussagen gelten jedoch nach wie vor für die Glaubensgemeinschaft selbst, denn die kann ja, wie bereits im Text meiner Annoncen ausführlich erklärt, nichts dafür, wenn fast ausschließlich UL-Feinde, durchgeknallte Verleumder, Respektlose und unsäglich Anstrengende und Ätzende die Begegnungsstätte seit Jahren besuchten, denn das Motto der Begegnungsstätte war, die Lehren der Kosmischen Lebensschule niemandem zu verwehren. Diese an sich gut gemeinte Leitlinie hat jedoch dazu geführt, dass die Negativen mit der Zeit zahlreicher und stärker wurden, und alle normalen, netten und anständigen "Neuen" und "Alten" erfolgreich rausgeekelt und vertrieben haben. Die Hamburger Urchristen z.B. haben das wahre Gesicht der falschen Bremer "Urchristen" sehr früh erkannt und sind nach der Zwangsschließung ihrer Begegnungsstätte in Hamburg nur ein einziges Mal nach Bremen gekommen. Die UL-Führung verlangte von ihnen, dass sie nun 1 oder 2 mal wöchentlich die lange Fahrt nach Bremen zu der ungefähr eine Stunde lang dauernden Radio-Übertragung aus Würzburg in Kauf nehmen, um die Kräfte der UL-Anhänger zu bündeln. Die Führung aus Würzburg erkannte dabei nicht, dass die Hamburger "Geschwister" nichts mit den Bremer "Antichristen" zu tun haben wollten, und dass sie eine regelrechte Allergie gegen einige von ihnen hatten und noch immer haben. Dies haben sie der Führung höchstwahrscheinlich auch mitgeteilt, doch trotz dieser Tatsache und trotz ihrer heftigen Proteste wurde ihre geliebte (dieses Wort ist nicht spöttisch gemeint!) Begegnungsstätte in Hamburg geschlossen. Ich war dabei, als sie von der Bremer Begegnungsstätte aus die UL-Führung in Würzburg anriefen und konnte über die in der Zimmerdecke eingebauten Lautsprecher die ganze Unterhaltung mithören. Liebe Hamburger, falls Ihr diese Worte hier lest: auch ich war und bin fassungslos! Für meine Begriffe war die Schließung Eurer Begegnungsstätte ein "Eigentor" der UL-Führung und Eure Empörung darüber ist verständlich. Und ganz abgesehen von Eurer Abneigung gegen die "Bremer Antichristen" halte ich die Forderung, von nun an 2 mal wöchentlich die 120-140 km nach Bremen zu fahren (was hin und zurück immerhin 240-280 km ausmacht), für eine Zumutung! Wäre die UL-Führung selbst auch bereit, einen so weiten Weg 2 mal wöchentlich zu fahren? Wer war eigentlich für diese Entscheidung verantwortlich? Aber ok, es ist mittlerweile schon "Schnee von gestern" und das Geschehene lässt sich nicht mehr ungeschehen machen, aber Ihr habt nach wie vor mein Mitgefühl und meine volle Solidarität. Dass die Begegnungsstätten in Hannover und Oldenburg damals ebenfalls geschlossen wurden, könnte man noch, wegen der sehr geringen Stammbesucherzahl und völlig ausbleibender neuer Besucher, verstehen, aber Ihr wart doch genauso viele wie die Bremer Antichristen! Für die eine Frau aus Hannover, eine aus Bad Pyrmont und die paar Leute aus Oldenburg (die dann aber auch nur noch zu den großen Veranstaltungs-Sonntagen kamen und nach und nach weg blieben) war die Fahrt nach Bremen natürlich kürzer als nach Hamburg, doch es nützte wenig, wenn das UL dadurch Euch, die Hamburger, verloren hat. Hmm, ich wollte aber dadurch eigentlich nicht sagen, dass Hamburg statt Bremen zum zentralen und einzigen Treffpunkt der Urchristen in Norddeutschland werden sollte, sondern, dass sowohl Bremen, als auch Hamburg hätten erhalten bleiben sollen und müssen. Da die Bremer Begegnungsstätte nun auch nicht mehr existiert, hat der nachfolgende Text also nur noch einen "geschichtlichen" Wert.
Aber eigentlich irgendwie schade, denn ich hatte eine tolle Idee: Immer mehr Konzerne und Unternehmen fusionieren in der letzten Zeit, es ist regelrecht zur "Mode" geworden. So dachte ich mir irgendwann, die beiden Bremer Begegnungsstätten, "Ort urchristlicher Begegnung" (später umbenannt in "Universaler Begegnungsort") in der Rembertistraße und das "Raja Yoga"-BKWSU-Center am Dobben, die ich sehr gut kennengelernt habe, könnten doch auch fusionieren, denn sie hatten so viele Gemeinsamkeiten! Einen passenden Namen für die neue Begegnungsstätte hatte ich auch schon: "Universaler Ort respektloser Begegnung" oder kurz: "Ort universaler Respektlosigkeit". Nun ist es zu spät, jetzt können die beiden "Glaubensgemeinschaften" nicht mehr fusionieren (*schluchz*). Aber vielleicht hätten die ehemaligen Bremer "Urchristen" die Lust, sich den "Brahmanen" vom "Raja Yoga Center" anzuschließen, dann wäre das doch noch eine Art "Fusion"?
(lieber Leser, liebe Leserin, ich will Sie hier nicht erschrecken, mit der "Fusion" meine ich hier natürlich nicht die Fusion von Wasserstoff-Atomen wie in der Wasserstoff-Bombe, die noch 100 mal stärker sein soll als eine "normale" Atombombe... :)
Die Bremer Urchristen, bzw. Antichristen gibt es aber auf jeden Fall nicht mehr, ob mit oder ohne Atombombe - es ist aus!
(ich muss an dieser Stelle unwillkürlich an den alten Schlager der deutschen Sängergruppe "Trio", mit Stefan Remmler, denken: "Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei, jawohl mein Schatz, es ist vorbei..." Oder müsste man hier sagen: "Jawohl meine lieben Antichristen: es ist vorbei!"?...)

Der Text der 4 Annoncen, auf die ich unten hinweise, bleibt jedoch größtenteils nach wie vor aktuell, insbesondere die Themen um die vegetarische und vegane Ernährung, das Urchristentum und die Religionen im Allgemeinen. Viel Spaß beim Lesen! :)

Beschreibung der ehemaligen Begegnungsstätte:
Kostenlose DVD-Filmvorführungen zu verschiedenen geistigen Themen, wie z.B. Christentum und Urchristentum, Religion im Allgemeinen, Prophetie, Philosophie, Psychologie, Lebensbemeisterung, Ursachen des individuellen und kollektiven Leids auf unserem Planeten, Offenbarungen Christi und des Himmlischen Gottvaters, die Zukunft der Menschheit. Es handelt sich um keine Gottesdienste im kirchlichen Sinne, sondern vielmehr um Informationsveranstaltungen, die wirklich kostenlos und unverbindlich sind. Sie brauchen auch nicht zu befürchten, beten oder mitbeten zu müssen, kein Mensch wird Sie dazu zwingen oder überreden wollen. Auch kein Mensch wird Sie nach Ihrem Namen fragen oder Sie "missionieren" wollen, Sie kommen genauso wie in ein Kino, einfach nur, um sich einen Film anzuschauen oder eine Radiosendung aus Würzburg anzuhören und gleich danach können Sie wieder gehen, es sei denn, Sie möchten sich noch mit den anderen Besuchern über das Gehörte und Gesehene unterhalten, wovon ich Ihnen jedoch in Bremen dringend abrate. Bei Fragen rufen Sie lieber bei "Radio Santec" an oder schreiben Sie eine E-Mail an den Sender. Die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse finden Sie auf der Website von Radio-Santec: www.radio-santec.com.
Sollte Ihnen eine Sendung oder ein Thema besonders gefallen haben und Sie möchten sie gerne an Freunde, Bekannte oder Verwandte weiter geben, besteht oft die Möglichkeit, das Gehörte oder Gesehene auf einer Audio-CD, Video-DVD oder als Buch zu bestellen, wovon aber in der Regel zum Schluss der Sendung gesprochen wird. Wenn nicht, erfragen Sie es direkt beim Sender (www.radio-santec.com), beim Gabriele-Verlag (www.gabriele-verlag.de oder www.das-wort.com), beim Verlag Brennglas (www.brennglas.com), oder notfalls bei der Zentrale des Universellen Lebens in Würzburg (www.universelles-leben.de oder www.universelles-leben.org).
Es wird kein Spendenbeutel oder Spendenkorb durch die Reihen der Besucher herum gereicht (wie in manchen Kirchen), es gibt nicht mal so etwas wie eine Mitgliedschaft, nicht mal für die Stammbesucher. Alle Anwesenden, ob "alt" oder "neu", sind lediglich Besucher der Veranstaltung, genauso wie Sie.
Deshalb gilt hier, wie in allen anderen Glaubensgemeinschaften auch, die Regel: schauen Sie nicht auf die Anderen, inwiefern und ob überhaupt sie das Gelehrte in ihrem eigenen Leben verwirklichen, kümmern Sie sich lieber darum, dass Sie selber die Lehre umsetzen! Denn nur so kann man feststellen, ob die Lehre auch stimmt. Ich möchte Sie hier gleich darauf aufmerksam machen, dass nicht nur Freunde des Universellen Lebens in die Begegnungsstätte kommen, sondern auch heimliche und sogar erklärte Feinde. Wir alle befinden uns auf dem Weg, die Einen sind ganz am Anfang, die Anderen sind ein Bisschen weiter gekommen, noch Andere bleiben weit hinten, jedem soll aber die Möglichkeit gegeben werden, umzukehren und voran zu schreiten auf dem Pfad der geistigen Erkenntnis, deshalb wird auch niemandem der Eintritt verwehrt. Wundern Sie sich also nicht, wenn die Menschen, die Sie dort antreffen, nicht Ihrer Vorstellung von Urchristen oder überhaupt Christentum entsprechen, kümmern Sie sich lieber darum, dass Sie selber das Gehörte in Ihrem Leben umsetzen.

(...)

********************************************************************

Diesen Artikel musste ich aus Platz- / Webspace-Mangel auf dieser Seite an mehreren Stellen kürzen. Um die Vollversion zu lesen, kopieren Sie in die Adressleiste Ihres Internet-Browsers den unten angegebenen Link von Files.com. Im Mozilla Firefox z.B. reicht es, den inaktiven (d.h. nicht unterstrichenen und nicht in blauer Farbe dargestellten) Link zu markieren, dann auf diese Markierung mit rechter Maustaste zu klicken und aus dem dann erscheinenden Kontextmenü den Befehl „Link öffnen“, bzw. „Link in neuem Tab öffnen“ oder „Link in neuem Fenster öffnen“ zu wählen, denn Firefox erkennt die URLs (Internet-Links) automatisch anhand des www. und . Falls Ihr Browser den vollständig markierten Link nicht erkennt, dann wählen Sie aus dem Kontextmenü den Befehl „Kopieren“, klicken dann auf die Adressleiste oben (oder unten, je nach Browser-Art) mit der rechten Maustaste, wählen nun aus dem neuen Kontextmenü den Befehl „Einfügen“ und drücken die Taste „Enter“ auf der Tastatur. Alternativ können Sie versuchen, ob Sie den markierten Link mit linker Maustaste (bei Touchscreens mit dem Finger) in die Adressleiste ziehen können. Beim iPhone, iPad und iPod mit Touchscreen markiert man einen inaktiven Link genauso wie jedes andere Wort, indem man mit einem Finger auf den Link tippt und den Finger auf dem Display so lange behält, bis der ganze Link oder ein Teil davon blau markiert ist. Sollte das nicht auf Anhieb klappen, wiederholen Sie den Versuch mit etwas mehr oder weniger Druck auf das Display. Ist zu wenig oder zu viel markiert, legen Sie den Finger auf einen der blauen Punkte, und ziehen Sie die Markierung nach rechts oder links, oben oder unten. Haben Sie den ganzen Link erfolgreich markiert (dies erfordert leider etwas Übung und kann manchmal Nerven aufreibend sein), tippen Sie nun auf das Wort „Kopieren“, das über der Markierung steht. Streichen Sie nun an einer unmarkierten Stelle mit einem Finger über das Display nach unten, damit die Adressleiste des Internet Browsers oben sichtbar wird, falls es nicht bereits der Fall ist. Nun tippen Sie einmal kurz in diese Adressleiste, um die Adresse der Internetseite, auf der Sie sich gerade befinden, zu markieren und löschen Sie die ganze Markierung durch einen Tipp auf die Schaltfläche mit dem Kreuzpfeil unten rechts im Display (über dem Button „Öffnen“). Jetzt tippen Sie nochmals in die Adressleiste und behalten den Finger auf dem Display so lange, bis die Stelle, wo Sie den Finger halten, von einem grauen Kreis umrandet wird. Nehmen Sie nun den Finger vom Display weg und tippen auf das Wort „Einsetzen“ in schwarzer Schaltfläche. Jetzt haben Sie endlich den gewünschten Link in der Adressleiste drin. Jetzt tippen Sie auf die blaue Schaltfläche „Öffnen“ unten rechts im Display und Sie landen auf der gewünschten Internetseite. Sollte das alles nicht klappen, können Sie natürlich den Link auch manuell in die Adressleiste eintippen, denn die Links von Files.com sind relativ kurz. Bei langen Links ist es jedoch nicht sinnvoll, denn es gibt welche, die aus mehreren zig Zeichen bestehen, und wenn man beim Eintippen einen Fehler macht, und es nicht merkt, dann muss man nachher von vorne beginnen... Immer und immer wieder. Üben Sie also besser fleißig das Markieren, Kopieren und Einsetzen von inaktiven Links und anderen Wörtern oder Text-Passagen, bis Sie’s spielend beherrschen.
Zum Aktivieren der Sprachausgabe (des lauten Vorlesens einer Internetseite oder eines beliebigen Textes) ist es bei den neueren „iDingern“ erfreulicherweise nicht mehr nötig, den ganzen Text oder eine Text-Passage zu markieren, es reicht, mit zwei leicht gespreizten Fingern über das Display von oben nach unten zu ziehen. Die Sprachausgabe startet dann ab dem Anfang des ersten sichtbaren Absatzes, auch wenn nur ein kleiner Teil davon oben im Display zu sehen ist. Voraussetzung aber ist, dass die Sprachausgabe überhaupt aktiviert ist. Die Stelle zum Aktivieren der Sprachausgabe finden Sie unter: Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Sprachausgabe > Bildschirminhalt sprechen.

********************************************************************

*) DIE VOLLSTÄNDIGE UND AKTUELLE BESCHREIBUNG ALLER VERANSTALTUNGEN

1) Spieglein, Spieglein, an der Wand... - wohnt Gott in einem anderen Land?
2) Christentum für Intelligente
3) Stilles, gemeinsames Gebet für gut Informierte
4) Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche (Beschreibung einer vergangenen Großveranstaltung in Bremen), und
5) Die ungekürzte Beschreibung der Begegnungsstätte / der Location / des Veranstaltungsortes

finden Sie z.Zt. nur noch auf Files.com. Man kann sich dort jedoch nicht einfach wie in einer Website durchklicken, Sie brauchen dazu einen Link von mir.

Der aktuelle Link zu den Vollversionen aller meiner Annoncen vom 30.05.2016 auf Files.com lautet:

****************************************
www.files.com/set/574dbf158433a
****************************************
Liste der dort abgelegten Dateien:
------------------------------------------------
1) Alle meine Annoncen als eine einzige PDF-Datei (30 Mai 2016).pdf
2) Alle meine Annoncen als eine einzige DOC-Datei (30 Mai 2016).doc
3) Gedichte für Vegetarier und Veganer im PDF-Format (geZIPpt).zip
4) 'Vegan - The New Ethics of Eating' by Erik Marcus (im PDF-Format).pdf
5) 'Sajaha kontra Jesus' in 6 Formaten (DOC, HTM, MHT, ODT, PDF, RTF), mit meinen Kommentaren vom 30 Mai 2016 (geZIPpt).zip

Neu in den Vollversionen ist „Die lustige Ecke“ am Ende der Beschreibungen. Zurzeit sind es hauptsächlich lustige Urlaubsbilder mit meinen Kommentaren, sie soll jedoch noch um einige Bild-unabhängige Texte zum Lachen und Schmunzeln erweitert werden. Danach folgt noch „Die scharfe Ecke“ (für Leser ab 18 J. :-), und dann will ich mich dem Thema der Überbevölkerung unseres Planeten widmen, mit ungewöhnlichen, Karma-schonenden Lösungsvorschlägen.

Hier ist noch ein Link zu den Vollversionen meiner Annoncen auf Files.com vom 30.05.2016 in 2 weiteren Formaten:

****************************************
www.files.com/set/574dc1f6d58a1
****************************************
Liste der dort abgelegten Dateien:
------------------------------------------------
1) Alle meine Annoncen als eine einzige HTM-Datei (30 Mai 2015), geZIPpt.zip
2) Alle meine Annoncen als eine einzige ODT-Datei (30 Mai 2016), geZIPpt.zip
3) Infos über die Schädlichkeit der Mobilfunkstrahlung.zip

UngeZIPpte PDF-Dateien lassen sich mit jedem Computer, Smartphone und Tablet-PC öffnen. GeZIPpte Dateien müssen in der Regel erst mit einem Computer, Smartphone oder Tablet heruntergeladen und extrahiert (entpackt, dekomprimiert) werden, bevor man sie öffnen kann. Um die ZIP-Dateien nach dem Herunterladen extrahieren zu können, muss das Betriebssystem Ihres Computers, Smartphones oder Tablets das ZIP-Format unterstützen, dies ist bei allen Windows-Geräten der Fall. Nokia-Smartphones und -Tablets haben z.B. als Betriebssystem Windows 8, darum sollte es auf diesen Geräten keine Probleme mit den ZIP-komprimierten Ordnern und Dateien geben. Apple-Computer, iPhone, iPod und iPad können mit dem ZIP-Format leider nichts anfangen, aber man kann damit die ungeZIPpten PDF-Dateien problemlos öffnen. Die DOC-Dateien sind primär für MS WORD gedacht, lassen sich aber auch mit dem kostenlosen Programm „OpenOffice.org Writer“ öffnen. HTM- und HTML-Dateien lassen sich mit jedem Internet-Browser (wie z.B. Internet Explorer und Mozilla Firefox) öffnen. MHT-Dateien lassen sich ausschließlich mit dem MS Internet Explorer öffnen und sind auch bestens geeignet zum lauten Vorlesen mit dem kostenlosen TTS-Programm „Logox WebSpeech“. ODT-Dateien lassen sich ausschließlich mit dem „OpenOffice.org Writer“ („OpenOffice Writer“, „swriter“) öffnen. RTF-Dateien sind primär für WordPad gedacht, lassen sich jedoch auch mit dem „OpenOffice.org Writer“ und natürlich auch mit MS WORD öffnen.

Eine meist ungekürzte, jedoch oft nicht die aktuellste Beschreibung aller vier Veranstaltungen finden Sie auch auf Facebook. Wenn Sie gerade angemeldet sind, geben Sie auf der Facebook-Startseite im "Freunde finden"-Suchfeld oben links: "Vegan wie Universaler Begegnungsort Bremen" ohne Anführungsstriche ein. Sie brauchen aber nicht bei Facebook angemeldet zu sein, um alle Inhalte des Universalen Begegnungsortes Bremen sehen und lesen zu können. Geben Sie in diesem Falle im Google als Suchbegriff (ohne Anführungsstriche) entweder "Vegan wie Universaler Begegnungsort Bremen", "Universaler Begegnungsort Bremen Facebook", oder einfach nur "Universaler Begegnungsort Bremen" ein und klicken dann in der Ergebnisliste auf "Vegan wie Universaler Begegnungsort Bremen", dies ist dann mein Facebook-Auftritt, alle anderen Suchergebnisse (z.B. die von Popula.de) sind ohne die Worte "Vegan wie". Diese Worte habe ich nachträglich hinzugefügt, damit die Begegnungsstätte in den "Freunde finden"-Suchergebnissen von Facebook für angemeldete Facebook-Mitglieder auftaucht, wenn jemand explizit nach veganen und/oder vegetarischen Themen sucht, sonst war die Begegnungsstätte auf diese Weise nicht zu finden. Ich habe noch eine andere Facebook-Seite mit dem Titel „Comeon Alltogether“, die ich gänzlich der Königin aller Vegetarier und Veganer in Deutschland Alina Rüter aus Hamm gewidmet habe. Die Inhalte dieser Seite können jedoch ausschließlich eingeloggte Facebook-Mitglieder sehen.

Wenn Ihnen das Lesen der langen Beschreibungen auf meiner Facebook-Seite "Vegan wie Universaler Begegnungsort Bremen" und auf Files.com zu langweilig ist, dann lassen Sie sich doch die Texte von Ihrem Computer oder Handy laut vorlesen.

Wie das mit einem iPhone, iPad und sogar einem iPod geht (bei dem Letzteren müsste man natürlich den vorzulesenden Text vorher in einem iPod-kompatiblen Format auf das Gerät kopieren, da man mit iPods nicht ins Internet gehen kann), erklärt folgende Internetseite:
www.maclife.de/tipps-tricks/iphone/vorlesefunktion-so-aktiviert-man-text-speech-auf-iphone-ipad-und-ipod-touch
Wie die Sprachausgabe von Texten (Text-To-Speech, oder kurz: TTS) auf anderen Handys aktiviert wird, steht sicherlich in der Bedienungsanleitung des Handys, ansonsten suchen Sie danach im Internet auf der Website des Herstellers oder per Google.

Wie man die Sprachausgabe in einem Windows-Computer hinbekommt, steht in der Beschreibung der ersten drei Veranstaltungen ("Spieglein, Spieglein...", "Christentum für Intelligente" und "Stilles, gemeinsames Gebet für gut Informierte"). Das von mir in diesen Annoncen angepriesene, kostenlose TTS-Programm "Logox Web Speech 4" ist schon relativ alt und läuft leider nur bis Windows XP. Wenn Sie Windows Vista, 7 oder 8/8.1 haben und den noch immer von der Sprachqualität sehr guten "Logox" doch noch zum Laufen bringen möchten, dann lesen Sie den Wikipedia-Artikel über die "Virtuelle Maschine" und "Windows Virtual PC". Dank dem kostenlosen "Windows Virtual PC" unter Windows Vista und Windows 7, und der leider nicht kostenlosen virtuellen Maschine "VMware" unter Windows 8 und 8.1, können Sie in einer virtuellen Umgebung Windows XP, aber auch noch ältere Windows-Versionen installieren. Im Windows 8 oder 8.1 soll es aber möglich sein, während der Windows-Installation Windows XP in virtueller Form mit zu installieren, man muss nur diese Funktion gezielt auswählen. Ob das wirklich so ist, oder ich jetzt hier etwas durcheinander gebracht habe, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, weil ich kein Windows 8 habe und mich das auch nicht wirklich interessiert, weil unter meinem WinXP alles, aber auch wirklich alles problemlos läuft und das System, entgegen der Behauptungen von Microsoft, absolut sicher gemacht werden kann, wenn man weiß wie. Warum soll ich mir dann Windows 8 anschaffen, wenn bei meinem Windows XP alles bestens läuft? Soll ich mir dann freiwillig unnötige Probleme anschaffen? Außerdem bin ich mir, wie gesagt, nicht sicher, dass man im Win8 virtuelles WinXP mit installieren kann, vielleicht handelt es sich nur um eine virtuelle Umgebung (virtuelle Maschine), in der man dann nachträglich selber Windows XP installieren muss, was bei neuen PCs (auch bei neuen Windows Vista- und 7-PCs) schnell zu Treiberproblemen führen könnte. Vielleicht werden dann aber die Treiber vom Wirtssystem irgendwie ausgeliehen und an XP angepasst (was wünschenswert wäre), ich weiß es nicht. Wenn der Computer aber ursprünglich mit Windows XP ausgestattet war und erst später auf Windows Vista, 7 oder 8/8.1 aktualisiert wurde, und Sie noch immer die WinXP-Installations-CD und die Treiber-CD haben, dann sollte es bei der Installation und Einrichtung des virtuellen Windows XP keine Probleme geben, hoffentlich auch nicht bei Recovery-CDs oder -DVDs.
Und dann lässt sich nicht nur "Logox WebSpeech 4", sondern auch der "Deskbot" von "Bellcraft Technologies" (http://bellcraft.com/deskbot), wie auch jedes andere unter WinXP lauffähige Programm oder Treiber problemlos installieren, was besonders nützlich ist, wenn Sie ältere Peripherie-Geräte, wie z.B. Drucker oder Scanner haben, für die der Hersteller keine aktualisierten Treiber mehr anbietet. Der "Deskbot" kann, so ähnlich wie "Logox", ebenfalls Texte vorlesen, und dank den animierten, sprechenden Figuren ist er besonders geeignet für Kinder. Sie können für Ihre Kleinen z.B. ein Märchen im Internet aussuchen, und dieses dann von einem Hasen, Frosch, Kürbis, Hai oder Zauberer laut vorlesen lassen. Ich habe dieses Programm bereits ausführlich in meinen Veranstaltungs-Annoncen beschrieben. Nachdem Sie eine der 3 ersten Annoncen aufgerufen haben, können Sie die Stelle mit den Beschreibungen des Deskbots schnell finden, ohne den ganzen, langen Text lesen zu müssen, indem Sie in Ihrem Internet-Browser die Suchfunktion verwenden. Diese finden Sie im "Internet Explorer" und "Firefox" unter dem Menüpunkt "Bearbeiten" oben links (neben "Datei"). Wenn Sie Windows Vista, 7 oder 8 haben und die Menüleiste ausgeblendet ist, können Sie sie temporär einblenden, indem Sie die Taste "Alt" (links neben der Leertaste / Spacetaste) drücken. Lassen Sie dann den Text meiner Annonce nach dem Wort "Deskbot" (oder einem anderen Wort, wie z.B. "Logox") durchsuchen, und Sie landen dann gleich an der richtigen Stelle. In den Beschreibungen zum "Deskbot" habe ich empfohlen, alle Animationen und Animationstöne zu deaktivieren, vor allem die Startanimation, weil es nur Spielereien sind und den Start des eigentlichen Vorlesens nur unnötig verzögern. Dies gilt aber nur für Erwachsene. Wenn Sie den Deskbot jedoch für Kinder sprechen lassen möchten, dann deaktivieren Sie am besten keine Animationen - die Kleinen werden sich freuen!!!
Sehr zu empfehlen für Kinder wäre noch ein anderes Programm von Bellcraft Technologies: der MASH (Microsoft Agent Scripting Helper). Sie können ihn von der Seite http://bellcraft.com/mash runterladen. Auf der selben Seite ist auch beschreiben, was man mit dem MASH machen kann.

Sollten Sie übrigens Schwierigkeiten mit dem Runterladen mancher Figuren ("Characters") für den MASH oder den Deskbot (man kann die selben Figuren für beide Programme verwenden) mit dem "Firefox" oder einem anderen Browser als "Internet Explorer" haben, dann versuchen Sie's eben mit dem "Internet Explorer" oder mit einem Download Manager, wie z.B. dem kostenlosen "Free Download Manager". Ob ein Download erfolgreich war, erkennen Sie sofort daran, dass die Datei ein "buntes" Aussehen hat und sich unter Windows XP oder einer anderen, älteren Windows-Version installieren lässt. Startet die Installation nach dem Doppelkick auf die Datei nicht oder es kommt eine Fehlermeldung, dann wurde sie nicht vollständig heruntergeladen oder Sie versuchen diese Datei unter Windows Vista, 7 oder 8 zu installieren, was nicht gehen kann, denn diese Betriebssysteme besitzen den für die Installation notwendigen "Microsoft Agent" nicht mehr. In diesem Fall müssen Sie dafür entweder einen Computer mit Windows XP, 2000, NT, Me oder 98 nehmen oder eines dieser Betriebssysteme "virtuell" auf Ihrem Windows Vista, 7 oder 8 installieren, das macht aber natürlich 'ne Menge zusätzliche Arbeit. Windows 7-Nutzern ist Microsoft aber noch ein letztes Mal entgegengekommen. Lesen Sie dazu folgenden Artikel auf der Microsoft-Seite: www.microsoft.com/products/msagent/main.aspx

Das Schnellste und Einfachste, sich Internetseiten und sonstige Texte ohne Schnickschnack laut vorlesen zu lassen, ist es aber mit einem Handy. Sie können sich dazu, neben der oben erwähnten Internetseite, auch einschlägige YouTube-Videos anschauen. Geben Sie auf der YT-Seite als Suchbegriff z.B. "texte vom iphone vorlesen lassen" ohne Anführungsstriche ein, dann bekommen Sie verschiedene Videos zu diesem Thema aufgelistet. Es gibt auch Videos zum "Logox WebSpeech", "Deskbot", "MASH", "MWS Reader", "Loquendo TTS" und anderen Text-To-Speech-Programmen. Zu "Loquendo TTS" und zum "MWS Reader" kann man sich auch Hörproben auf deren offiziellen Websites anhören, die Programme selbst sind jedoch leider nicht kostenlos. Es gibt auch eine deutsche Internetseite mit der Übersicht bekanntester TTS-Programme mit Hörproben, googeln Sie danach. Mir persönlich gefällt am besten "Loquendo TTS", weil die Stimmen nicht nur vollkommen natürlich klingen, sondern man kann sie auch mit Geräuschen wie Räuspern, Husten, Niesen, Lachen, Gähnen, etc. erweitern, was sie noch natürlicher klingen lässt. Auf diese Weise kann den Humor oder die Stimmung eines Satzes zusätzlich betont werden. Man kann auch z.B. die eigene Begeisterung oder die des Sprechers dadurch betonen, indem man Ausrufe wie "Fantastisch!" mit richtiger Begeisterung aussprechen lässt, anstatt wie eine Maschine. Wenn wir dann einen auf diese Weise vorgelesenen Text aufnehmen und jemandem als MP3 per E-Mail oder sonstwie zukommen lassen, wird diese Person es dann kaum glauben wollen, dass dies nicht von einem Menschen, sondern einem Computerprogramm gesprochen wurde. Die Intonation lässt sich zwar auch in dem bereits erwähnten, kostenlosen TTS-Programm "Logox WebSpeech" einstellen, sie reicht jedoch selbst in der höchsten Stellung des Schiebers bei weitem nicht an die des "Loquendo TTS" heran. Trotzdem halte ich die Standard-Stimme von "Logox" ("Bill") für die Beste und Angemessenste zum lauten Vorlesen von Christus- und Gottes-Offenbarungen, auf die ich in meinen Annoncen eingehe. Schon alleine aus diesem Grund lohnt es sich dafür zu sorgen, dass dieses Programm auf Ihrem Computer läuft. Sollte "Logox" unter Ihrem echten oder virtuellen Windows XP dennoch nicht laufen, könnte es an einer aktualisierten Version des Internet Explorers liegen. In diesem Fall deinstallieren Sie die Aktualisierung und kehren zu der standardmäßigen Internet Explorer-Version 6.0, die Sie gegebenenfalls in der Systemsteuerung > Software > Windows-Komponenten hinzufügen/entfernen erstmal wieder aktivieren müssen. Zum Surfen im Internet können Sie dann entweder einen anderen Internet Browser (wie z.B. den "Mozilla Firefox") verwenden, oder, falls Ihr Windows XP virtuell ist (d.h. in der virtuellen Umgebung von "Windows Virtual PC" oder in der Umgebung eines Drittanbieters, wie z.B. "VMware" installiert ist), auch den "echten" Internet Explorer von Ihrem echten Windows. Wenn "Logox" auch dann nicht läuft, dann könnte es daran liegen, dass Sie ein Windows XP in der 64bit-Version benutzen. Ob das der Grund ist, kann ich Ihnen aber nicht mit Sicherheit sagen, weil ich "Logox" noch nie unter Windows XP 64bit ausprobiert habe. Sie werden es aber sehen, wenn Sie ein echtes oder virtuelles Windows XP 32bit installieren. Wenn "Logox" jetzt läuft, dann war die 64bit-Version "schuld".

An dieser Stelle wollte ich mich noch bei den versierten PC-Anwendern entschuldigen wegen der "übergenauen" Erklärungen, doch bedenkt bitte, dass nicht jeder ein Computer-Experte ist. Manche Leute (wie z.B. Computer-Anfänger und viele Senioren) sind völlig hilflos und deshalb dankbar für jeden Tipp und jede Kleinigkeit, die man ihnen erklärt, habt also Verständnis. Die Stellen, die Euch zu genau erklärt sind oder Euch nicht interessieren, könnt Ihr ja überspringen. Und überhaupt braucht keiner, der ein Programm wie Microsoft WORD hat, meine Beschreibungen mehr als einmal in ihrer Ganzheit zu lesen. Dank der eingebauten Funktion "Dokumente vergleichen" kann man den im Word-Format gespeicherten Text mit einer späteren Version vergleichen und nur Neues lesen.
Und hier gleich wieder ein “Wie“ für die weniger versierten PC-Anwender: Wenn Sie zwei gespeicherte Versionen eines Textes aus dem Internet miteinander vergleichen möchten, dann öffnen Sie zunächst die neuere Version und vergleichen Sie diese mit der Älteren, dann ist der hinzu gekommene Text standardmäßig rot und unterstrichen, der Gelöschte hingegen rot und durchgestrichen. Wenn Sie die beiden Word-Dokumente jedoch in umgekehrter Reihenfolge öffnen, dann wären die neuen Textteile durchgestrichen und die Gelöschten unterstrichen, was keinen Sinn machen würde und das Lesen des neuen Textes nur erschweren würde. Es ist außerdem ratsam, die Rechtschreib- und Grammatik-Prüfung vorübergehend zu deaktivieren, weil alles was falsch geschrieben wurde und alles, was im Wörterbuch Ihrer Word-Version nicht steht, ebenfalls rot unterstrichen wäre (mit gewellter oder gezackter Linie), was nur unnötig ablenkt und verwirrt beim Raussuchen neuer Textteile.

Und hier noch ein allgemeiner Tipp zum Rauskopieren längerer Texte von Internetseiten: Wenn Sie das Ende des Textes nicht sehen können, weil der Text länger ist als die Höhe des Bildschirms, Sie aber den ganzen Text oder einen sehr langen Teil davon markieren möchten, dann erweitern Sie nicht wie üblich die Markierung nach unten bei gedrückter linker Maustaste, denn bei richtig langem Text müssten Sie dann sehr lange warten bis die Markierung unten angekommen ist. Klicken Sie lieber stattdessen dicht vor den ersten Buchstaben des zu markierenden Textes, scrollen den Text bis zu der Stelle, wo die Markierung enden sollte (jedoch nicht, indem Sie wie üblich das Mausrädchen drehen, weil auch dies bei langen Texten lange dauern würde, sondern, indem Sie auf den Scrollbalken klicken und ihn bei gedrückter linker Maustaste nach unten ziehen) und klicken Sie dann dicht hinter das letzte Wort bei gedrückter Shift-Taste. Klicken Sie dann auf den markierten Text mit der rechten Maustaste und wählen aus dem erschienenen Kontextmenü die Zeile „Kopieren“. Wenn Sie nun Word starten können Sie nun per Rechtsklick und “Einfügen“ den Text der Internetseite nach Word kopieren. Und dann können Sie zwei Versionen einer Internetseite, die Sie als zwei Word-Dokumente gespeichert haben, miteinander vergleichen. Das spart jede Menge Zeit, denn dann brauchen Sie nicht jedes Mal alles neu zu lesen, sondern Sie lesen nur die neuen, hinzu gekommenen Teile, die Sie dank der roten Schriftfarbe sehr schnell finden. Zum Lesen können Sie dann noch unter „Ansicht“ das Weblayout auswählen, dann gibt es keine störenden Seiten-Linien und keine Striche am Ende des Dokumentes.

(Bearbeitungsstand: 02.06.2016)


Universaler Begegnungsort Bremen bei popula: Der Veranstaltungsort "Universaler Begegnungsort Bremen" in der Stadt Bremen, wurde Montag, 07. März angelegt. Informiere dich hier über das anstehende Veranstaltungsprogramm der Location Universaler Begegnungsort Bremen oder stöbere in vergangenen Terminen. Die drei beliebtesten Locations in der Nähe von "Universaler Begegnungsort Bremen" sind Musical Theater Bremen, Tower Musikclub, Fritz Bremen. Das aktuelle Programm besteht aus 3 zukünftigen Terminen. Insgesamt wurden 25 Veranstaltungen in diesem Veranstaltungsort eingetragen. Vergangene Woche zählte dieses Profil 4588 Aufrufe. Viele der hier laufenden Termine sind aus der Kategorie "Kunst & Schauspiel", ein besonders oft gesuchter Bereich in der Stadt Bremen. Derzeit findest du 564 weitere Veranstaltungsstätten in Bremen. Hilf uns, mehr über den Veranstaltungsort zu erfahren und schreibe einen Kommentar oder gib eine Bewertung ab.

  • 25
    Nov
     
    Russische Kunstmalerin Karina Kharobrova

    Universaler Begegnungsort Bremen, Bremen, Ich möchte Euch diesmal eine junge und sehr begabte, russische Künstlerin namens Karina Kharobrova aus Moskau vorstellen. Sie malt sehr
  • 26
    Nov
     
    Russische Kunstmalerin Karina Kharobrova

    Universaler Begegnungsort Bremen, Bremen, Ich möchte Euch diesmal eine junge und sehr begabte, russische Künstlerin namens Karina Kharobrova aus Moskau vorstellen. Sie malt sehr
  • 27
    Nov
     
    Russische Kunstmalerin Karina Kharobrova

    Universaler Begegnungsort Bremen, Bremen, Ich möchte Euch diesmal eine junge und sehr begabte, russische Künstlerin namens Karina Kharobrova aus Moskau vorstellen. Sie malt sehr
  • Empfiehl Universaler Begegnungsort Bremen, Bremen deinen Freunden.

    Teile diese Location auf: Facebook | Twitter
    Exportiere Universaler Begegnungsort Bremen als Adressbucheintrag.

    Bewertung / Kommentare:

    10 Bewertungen und 1 Kommentare zu dieser Location

    B. Bremen   17.12.2014 | 19:31 Uhr

    Sehenswert ! Gerne wieder...

    Kommentar zu dieser Location:

    Die Location "Universaler Begegnungsort Bremen" wurde am Montag, 07. März 2011 von cometogether im openeventnetwork eingetragen.

    Umgebung

    Google Map
    53.0783700
    8.8154800
    Universaler Begegnungsort Bremen
    Ehemals: Rembertistraße 98
    28195 Bremen
    Alle Veranstaltungskalender in Bremen

    Veranstaltungen in der Umgebung

    Locations in der Nähe

    Alle Locations in Bremen

    Universaler Begegnungsort Bremen auf deiner Webseite

    Biete deinen Besuchern aktuelle Veranstaltungen zu "Universaler Begegnungsort Bremen". Jetzt Design anpassen und einbinden

    Universaler Begegnungsort Bremen in Bremen

    Ein Kalender für deine Webseite